Schulen: Drei Sprachen bald Pflicht?

„Trilingüismo”-Dekret

Die Balearen-Regierung (PP) plant offenbar, das sogenannte „Trilingüismo”-Dekret auszuweiten. Kulturminister Francesc Fiol meinte bei der Vorstellung des Bildungsetats für das kommende Jahr, dass der dreisprachige Unterricht an den Schulen der Balearen ab dem Schuljahr 2007/2008 Pflicht werden sollte.

Dreisprachig bedeutet, dass die Kinder auf Spanisch, Katalanisch und Englisch unterrichtet werden. An einem freiwilligen, im September begonnenen Probelauf nehmen nur rund ein Dutzend Schulen teil. Dort werden die wichtigen Fächer in Spanisch und Katalanisch gehalten, während Englisch in der Regel für Fächer wie Kunst oder Turnen benutzt wird.

Unklar ist, ob es überhaupt genügend Lehrkräfte für die inselweite Einführung des dreisprachigen Unterrichts gibt. Die Opposition kritisierte bereits die Ankündigung Fiols, weil der Bildungsetat für 2007 für dieses Programm keine zusätzlichen Mittel vorsehe.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.