Frau gegen Frau – der Kampf ums Rathaus

Sozialisten präsentieren Hochschul-Professorin Aina Calvo als OB-Kandidatin

Die Kommunal- und Regionalwahlen im Mai des kommenden Jahres werfen ihre Schatten voraus. Mit das größte Augenmerk wird sich auf die Stadt Palma richten, wo bislang Catalina Cirer von der konservativen Volkspartei (PP) mit absoluter Mehrheit regiert.

Die Sozialdemokraten von der PSOE haben am Wochenende zum Angriff auf diese Bastion geblasen – mit einer neuen OB-Kandidatin und mit prominenter Unterstützung aus Madrid. Aina Calvo heißt die Hoffnungsträgerin, die den mehrfach glücklosen Kandidaten Antoni Roig ablöst. Präsentiert wurde die Hochschul-Professorin für Pädagogik, die zuletzt einen Vizedirektorenposten im Außenministerium in Madrid innehatte, von der stellvertretenden spanischen Regierungschefin María Teresa Fernández de la Vega.

Aina Calvo sagte, dass Palma eine mutige Stadt werden müsse, mit einer mutigen Regierung. Sie versprach, im Falle eines Wahlsieges das wichtige Bau-Dezernat selbst zu leiten.

Kandidat für den Posten des Ministerpräsidenten auf den Balearen ist erneut Francesc Antich, der in der vorigen Legislaturperiode mit dem sogenannten ,,Fortschrittspakt" an der Regierung war.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.