Real Mallorca rüstet auf

Zwei weitere Neue: Ibagaza und Jankovic. Im ersten Spiel der Saison gab´s ein 1:1 bei Recreativo Huelva

Kein optimaler Start für Real Mallorca am ersten Spieltag der Primera División: Die Inselkicker kamen am Sonntag nicht über ein 1:1 bei Aufsteiger Recreativo Huelva hinaus. Dafür wurde in den vergangenen Tagen weiter daran gearbeitet, ein schlagkräftiges Team aufzubauen: Ariel Ibagaza kehrt von Atlético Madrid zurück. Und mit dem serbischen Nationalspieler Bosko Jankovic von Roter Stern Belgrad verpflichtete man einen Stürmer, der schon gegen Recreativo bei einem Kurzeinsatz überzeugen konnte.

Zwar zeigte Real Mallorca auf des Gegners Platz die bessere Leistung, doch lange konnte man diese nicht in Tore umsetzen. Das gelang erst in der 85. Minute: Juan Arango markierte nach einem feinen Pass des zwei Minuten zuvor eingewechselten Bosko Jankovic das 0:1. Alles sah nach einem Auswärtssieg und somit nach einem gelungenen Saisonstart für die Inselkicker aus, doch ein Spiel dauert 92 Minuten. So war es zumindest in Huelva, wo Cazorla kurz vor Schluss den 1:1-Endstand besorgte.

Wegen der anstehenden Länderspiel' haben die Kicker von Real Mallorca jetzt erstmal ein Spiel Pause. Weiter geht's am Wochenende 9./10. September mit dem Heimspiel gegen Deportivo La Coruña. Und dann wird wohl auch Mittelfeldmann Ariel Ibagaza auf dem Platz stehen, der am Dienstag einen Vertrag bis Ende der Saison unterschrieben hat. Sehr zur Freude vieler Mallorca-Fans. Denn Ibagaza spielte bereits von 1998 bis 2003 für Real, war ein Liebling der Fans. 143 Liga-Spiele machte der Argentinier für Mallorca, bevor er zu Atlético Madrid wechselte. Damals meinte der heute 29-Jährige, er werde eines Tages zurückkehren. Daher war es für ihn jetzt eine Entscheidung des Herzens – Ibagaza hatte lukrativere Angebote.

Meister FC Barcelona ist glanzlos gestartet. Die Katalanen gewannen zwar mit 3:2 bei Celta de Vigo, mussten um den Sieg aber hart kämpfen. Rekordmeister Real Madrid enttäuschte seine Fans im heimischen Stadion mit einem 0:0 gegen Villarreal.

Der deutsche Trainer Bernd Schuster und sein Klub Getafe schossen durch einen 2:0-Sieg in Osasuna auf Platz zwei.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.