Palmen, Party, Paris

Das bekannteste Partygirl der Welt hielt Hof. Gewaltiges Medieninteresse. Die Blondine ist jetzt Werbeträgerin für Prosecco aus der Gold-Dose, der Vertrag wurde auf der Insel unterzeichnet

|
410

Blond und reich: Paris Hilton sorgte an Palmas Stadtstrand für einen Riesen-Rummel.

Ein gewaltiger Rummel: 150 Medienvertreter aus ganz Europa wollten den Besuch von Paris Hilton auf Mallorca nicht verpassen und haben sich akkreditieren lassen. Die Pressekonferenz des berühmtesten und reichsten Partygirls der Welt drohte im Handgemenge unterzugehen. Jeder wollte die besten Bilder haben. Und dabei war die Blondine nur gekommen, um ein neues Getränk zu promoten: Rich Prosecco, der erste Prosecco, der in der Dose sprudelt. Entwickelt wurde das Getränk von dem österreichischen Hotelier Günther Aloys aus Ischgl.

Aloys, der viel Zeit in seinem Haus in Son Vida verbringt, hatte Paris nach Mallorca eingeladen. „Ich bin das erste Mal in Spanien und finde es wunderschön auf Mallorca”, lautete das Urteil der 25jährigen, die mehrere Pflichttermine absolvierte, sich aber trotzdem königlich amüsierte.

Am Freitagnachmittag traf Paris Hilton, begleitet von ihren Freundinnen Kim Kardashian und Caroline D'Amore, auf der Insel ein. Wenig später landeten auch ihre Eltern Kathy und Rick Hilton. Der Clan logierte im Castillo Hotel Son Vida und wurde mit einer neun Meter langen Hummer-Stretchlimousine über die Insel gefahren.

Nachdem man abends im La Residencia in Deià gespeist hatte, war in der Disco Abraxas Party bis in den Morgen angesagt.

Samstag stand die Pressekonferenz im Mardavall-Hotel auf dem Programm, inklusive der Unterzeichnung des Werbevertrags mit Rich Prosecco. Miss Hilton kam eine knappe Stunde zu spät. Beinahe wären es mehrere Stunden gewesen, denn Paris hatte kurz vor dem Termin die Idee, sich Haar-Extensions machen zu lassen, wurde aber offenbar überzeugt, dass die Pressekonferenz wichtiger ist.

Am Abend war Paris Stargast der Prosecco-Fiesta an Palmas Stadtstrand. Eigentlich sollte sie dort ihr Lied „Stars are blind” singen, das gerade in die deutschen Top Ten eingestiegen ist. Doch der Titel lief nur vom Band. Paris lächelte, schlürfte werbewirksam ihr Prickelwasser, schrieb Autogramme. Geschätzte 3000 Menschen waren gekommen, um die Hilton zu sehen und der Musik diverser DJs zu lauschen.

Später feierten Paris und ihr Clan im Tito's ab. Während ihres Besuchs lernte sie auch noch den Real Club Náutico und das Puro Beach kennen. Und ließ sich in einem Studio in Binissalem sexy fotografieren.

Auf Mallorca hat es Paris, die Dienstag wieder abflog, gut gefallen. So gut, dass die Tochter und ihre Eltern darüber nachdenken, sich hier ein Haus zu kaufen. Womit die Insel ihr nächstes Promi-Aushängeschild bekommen würde.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.