Sportlicher Spaß und familiäres Fest

Das Springreitturnier im Reitclub Es Pas in Calvià bot einen unterhaltsamen Mix aus Wettkampf, Show und Fiesta

Eine richtig familiäre Stimmung herrschte am Samstag auf dem Springreitturnier im Reitclub Es Pas in Calvià, das unter anderem vom Mallorca-Magazin gesponsert wurde. „Wettkampfgeist und gute Laune” hatte sich Mitorganisator Jesús Castro für das Turnier gewünscht, und beides kennzeichnete in der Tat dann auch den rundum gelungenen Event.

Rund 200 Reiter aller Altersklassen waren angetreten, um in sechs verschiedenen Kategorien – von 0'60 bis 1'30 Meter – ihre Sattelfestigkeit unter Beweis zu stellen. Um 17 Uhr ging's los: Unter den aufmerksamen Augen der Besucher – und besonders natürlich von Familie und Freunden – demonstrierten zunächst die jüngeren Turnierteilnehmer ihr Können. Als die Temperaturen am frühen Abend etwas abkühlten, meldete sich bei den Besuchern – Frischluft macht bekanntlich hungrig – der Appetit. Die bayerische Hausmannskost vom Catering-Service „Curry & Co.” fand bei den Gästen großen Anklang. Neben dem Krustenbraten erfreute sich die „rote und weiße” Currywurst besonderer Beliebtheit. Zum Dessert gab's hausgemachten Kuchen von der „Märkischen Backstube” (Port d'Andratx), wobei laut Aussage von Petra Specht die Kirsch– und Rhabarbervarianten zu den Favoriten der Turniergäste gehörten.

Zu den optischen Highlights gehörte die abendliche „Natural Horsemanship”-Präsentation von Susanne Heinemann (37), die bei den Zuschauern auf begeisterten Zuspruch stieß. Gekonnt und einfühlsam demonstrierte die passionierte Reiterin, wieviel Freude auch das Pferd am gemeinsamen Spiel mit dem Menschen haben kann. Ob im Schritt, Trab oder Galopp, in Seitengängen wie in der klassischen Dressur oder beim Rückwärtsrichten: Das harmonische Zusammenspiel zwischen ihr und dem sechsjährigen Vollblutaraber „Nihal Al Badi” war eine ebenso professionelle wie sehenswerte Darbietung.

Erst nach Mitternacht, gegen ein Uhr, ging das Reitturnier in Calvià zu Ende – und im nächsten Jahr, so Jesús Castro, wird es wohl ein nächstes geben. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest.j

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.