Mehr Fahrspuren für Drahtesel

Zwei neue Radwege für Palma beschlossen, sechs weitere geplant

Palma will verstärkt auf Radwege setzen und das Streckennetz erweitern. Zwei neue Verbindungen sind bereits beschlossen, sechs weitere Radwege befinden sich in der Planungsphase. Im Stadtzentrum innerhalb der Avenidas bekommen Radler allerdings keine eigene Spur. Die beschlossenen und geplanten Radwege führen lediglich aus der Stadt hinaus oder zu den Avenidas hin.

Mit einer Länge von mehr als zwei Kilometern kann in den nächsten Jahren von der Plaça Espanya aus die Carrer Jacint Verdaguer entlanggeradelt werden. Der Bau des Radweges ist allerding vom Voranschreiten der dort ebenfalls durchgeführten Untertunnelung der Eisenbahn abhängig.

Knapp einen Kilometer wird es für die Fahrradfahrer vom Kreisel Son Rapinya in Richtung Klinik Miramar geben. Die darüber hinaus geplanten Strecken verlängern bereits bestehende Radwege oder verbinden diese untereinander.
Bislang verfügt Palma über ein Radwegnetz in einer Gesamtlänge von knapp 23 Kilometern. Zukünftig könnten daraus etwa 35 Kilometer werden. Die mit Abstand längste und zweifellos schönste Strecke führt derzeit 16 Kilometer lang von Porto Pi zur Playa de Palma.

Wie Palmas Verkehrsstadtrat Carlos Veremendi erklärte, könne der Ausbau der Radwege aus städtebaulicher Sicht nur durch den Verlust von Parkplätzen realisiert werden. Sollten alle geplanten Radwege realisiert werden, würde dies zu Lasten von 2125 Parkmöglichkeiten gehen.

Um die Radwege populär zu machen, denkt die Stadtverwaltung daran, zentrale Radverleihstationen einzurichten.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.