Das volle Mozartprogramm im Jubiläumsjahr

Zum 250. Geburtstag feiert auch Mallorca den Komponisten. Den Anfang macht die Aufführung seiner letzten Oper

|

Auch auf Mallorca zollt man dem Mozartjahr anlässlich des 250. Geburtstages des Komponisten Tribut. Der Reigen beginnt mit einer konzertanten Aufführung der Oper „La Clemenza di Tito” mit dem Sinfonieorchester der Balearen unter der Leitung von Luis Remartinez am 26. Januar im Auditorium von Palma. Beginn: 21 Uhr.

Es ist Wolfgang Amadeus Mozarts spätestes Opernwerk, entstanden in seinem Todesjahr 1791. Die Solisten sind: Gustavo Lopez (Tenor), Monica Marangón (Sopran), Sabina Puértolas (Sopran), Kate Aldrich (Sopran), Marina Rodríguez (Sopran), Iñaki Fresán (Bass). Es singt der „Cor Studium” unter der Leitung von Carlos Ponseti.

Einen Tag später spielt das Kammermusikensemble Camerata Sa Nostra (Leitung: Barry Sargent) Trios und Quartette von Mozart im Kulturzentrum Sa Nostra. Beginn: 20 Uhr.

Am 11. April wird Palmas Sinfonieorchester Mozarts „Requiem” unter der Leitung von Philipp Bender im Auditorium aufführen. Es singen der Coral Davídica aus Ciutadella und der Coral Cármina.

Das 20. Opernfestival wird auch die Mozart-Oper „Die Entführung aus dem Serail” im Programm haben. Solist ist der Bass Kurt Rydl, der auch die Regie übernehmen wird. Aufführungen sind am 30. Juni und 2. Juli im Hof der Kapelle La Misericòrdia.

Das ist nur eine erste Vorschau – es wird weitere Konzerte geben. Der Chor der Universität wird eine Mozart-Messe singen. Im Konservatorium soll ein Konzertzyklus mit Mozarts Werken stattfinden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.