Altkanzler bleibt nur eine Nacht

Helmut Kohl spricht am Donnerstag, 12. Januar, in Palmas Pueblo Español über Deutschlands Rolle im Europa des 21. Jahrhunderts. Der Eintritt ist frei

|

Der Mann ist ein lebendiges Stück deutscher Geschichte: Helmut Kohl, von 1982 bis 1998 Bundeskanzler. Was er sagte, hatte während seiner Regierungszeit Gewicht, und auch danach noch lange Zeit. Interessant sind die Gedanken des Pfälzers auch heute noch.

In Palma kann man Helmut Kohl jetzt live erleben. Er hält am Donnerstag, 12. Januar, einen Vortrag im großen Saal des Kongresspalastes im Pueblo Español. Sein Thema: „Deutschland im Europa des 21. Jahrhunderts”. Die Ausführungen von Kohl sollen um 19.30 Uhr beginnen. Der Eintritt ist frei, wer dabeisein will, muss sich allerdings anmelden.

Das ist im Internet möglich unter www.fundacioniberostar.org. Man klickt dazu auf ein Foto des Altkanzlers und hat danach die Möglichkeit, ein spanisches oder deutsches Formular aufzurufen, in das persönliche Daten eingegeben werden müssen, unter anderem die Ausweisnummer.

Wer nicht über einen Internet-Zugang verfügt, der bekommt Anmeldeformulare auch direkt im Pueblo Español, beim Inselradio (Paseo Marítimo 26, Palma) und inselweit in allen Büros von „Kühn & Partner”. Das Immobilien-Unternehmen gehört nämlich neben der Deutschen Bank und der Fundación Iberostar zu den Organisatoren des Polit-Events. Bei MM-Redaktionsschluss am Donnerstagabend gab es noch Platz in der Sala Magna. Der Saal fasst 1000 Zuhörer.

Wie MM erfuhr, wird der Besuch des Altkanzlers kurz ausfallen. Kohl fliegt am Tag der Veranstaltung ein, wird dann sein Hotelzimmer beziehen, bevor man ihn zum Pueblo Español bringt. Dort beginnt um 19 Uhr ein Cocktail für geladene Gäste, an dem er möglicherweise teilnehmen wird. Zum Abschluss des Abends ist ein Essen vorgesehen. Nach nur einer Nacht in Palma verlässt Kohl die Insel wieder.

Es ist mindestens das dritte Mal, dass Helmut Kohl Mallorca die Aufwartung macht. Ob er vielleicht noch öfter ein paar schöne Tage auf der Insel verbrachte, ist nicht bekannt. In seiner Freizeit schätzt es Kohl, von der Öffentlichkeit unbehelligt zu bleiben.

Das erste Mal nach Mallorca kam der damalige Kanzler vor etwas mehr als zehn Jahren. Auf der Halbinsel Formentor, im gleichnamigen Hotel, fand ein „informeller EU-Gipfel” mit Staats- und Regierungschefs der damaligen Mitgliedsstaaten statt. Am Freitag, 22., und Samstag, 23. September 1995, herrschte höchste Sicherheitsstufe.

Bekannt ist auch ein weiterer Kohl-Besuch aus dem Jahre 2004. Damals machte der Altkanzler Urlaub im Norden der Insel. Ob es wieder das Hotel Formentor war, ist unklar. Dort gibt man sich diskret. Immerhin wurde nach dem Urlaub bekannt, dass er die Ferien mit seiner neuen Lebensgefährtin Maike Richter verbracht haben soll.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.