Mangelhaft gegen Málaga

Mallorca nach 1:4-Heimschlappe Vorletzter / Sonntag gegen Real Madrid

Es sollte ein Spiel werden, das den Weg nach oben festigt. Statt dessen geriet die Begegnung mit dem mutmaßlichen Abstiegskandidaten Málaga für Real Mallorca zum absoluten Desaster: Mit 1:4 ging das Team von Coach Héctor Cúper gnadenlos baden.

Waren es in den ersten 30 Minuten vor allem die Stürmer, die sich durch Unfähigkeit auszeichneten, das Spielgerät ins gegnerische Tor zu bugsieren, zeigten sich danach Abwehr und Torwart in der leider gewohnten Verfassung. Edgar bediente Salva, der den chancenlosen Prats zur Gästeführung überwand (28.). Nur zwei Minuten später schoss Duda einen Freistoß weit in den Insel-Strafraum, der Ball segelt an Freund und Feind und am verdutzten Keeper vorbei ins Tor. 30. Minute, 0:2, die ersten der gut 15.000 Fans machen ihrem Unmut mit Pfiffen Luft.

Wozu sie nach dem Pausentee noch viel mehr Grund hatten. Denn in der 56. Minute sah Prats erneut noch viel älter aus, als seine 34 Lenze andeuten. Aus etwa 35 Meter nagelte ihm einmal mehr Duda das Leder ins Lattenkreuz – eigentlich sollte der Routinier gerade solche dummen Tore verhindern, die die Abwehr verunsichern. Da aber der junge Moyà, in der vergangenen Saison noch Stammspieler, in der bisherigen Saison auch schon einige Male danebengegriffen hat, dürfte die Diskussion um den besseren (oder weniger schlechten?) Keeper unvermindert weitergehen. Immerhin konnte man Prats das 0:4 nicht ankreiden, als Edgar völlig frei zum Schuss kam.

Der einzige Lichtblick in einer schlechten Mallorca-Mannschaft kam in Person des griechischen Stürmers Choutos auf den Platz. In der 75. Minute eingewechselt, markierte er schon zwei Minuten später per Kopf den Ehrentreffer. Zwei Kurzeinsätze, zwei Tore – besser kann man seine Ambitionen, in der Anfangself zu stehen, nicht untermauern. Zumal die anderen Stürmer – ausgenommen Arango beim 5:2 gegen San Sebastián – nur ausnahmsweise treffen.

Nach der Heimschlappe findet sich Real Mallorca auch wieder in bekannten Tabellenregionen: Mit vier Punkten aus fünf Spielen liegen die Inselkicker auf dem vorletzten Platz. Ob das an diesem Wochenende besser wird, darf getrost bezweifelt werden. Denn auf dem Spielplan steht ausgerechnet das Auswärtsspiel bei Real Madrid. Anstoß im Stadion Santiago Bernabeu ist an diesem Sonntag, 2. Oktober, um 19 Uhr. Die wiedererstarkte Startruppe gewann bei Alavés mit 0:3; dem Tabellendritten kommt ein Gegner wie Mallorca gerade recht, um die Aufwärtstendenz zu festigen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.