Geigenstar und viele Akkordeons

Zum Feiertag: Sinfoniker im Auditorium, Oberhausener Orchester und Egon Wellenbrink im Konservatorium

Zum Tag der deutschen Einheit werden auf Mallorca zwei Benefiz-Konzerte veranstaltet.
Drei Monate harte Arbeit hat Wolfgang Weymann, Organisator des Events am 3. Oktober im Auditorium, hinter sich. Nun ist alles vorbereitet für das Konzert des Sinfonie–Orchesters von Palma unter der Leitung von Philippe Bender. Solist ist der junge Geiger Francisco García Fullana.

Francisco wurde 1990 in Palma geboren. Mit zwölf Jahren begann er im Madrider Konservatorium sein Musikstudium, gewann bald zahlreiche Preise. Er spielte bereits in großen Konzerten als Solist oder Orchestermitglied. Auch unter den deutschen Musikfreunden hat Francisco bereits viele Freunde. Er spielte unter anderem bei Oster-Gottesdiensten in der Kathedrale und im ökumenischen Gottesdienst 2003 zum Heiligen Abend, sowie 2003 mit den Dresdner Philharmonikern.

Zur Zeit studiert Francisco im Sommerkurs der Festival und Music School in Aspen in den USA. Er widmet das Konzert am 3. Oktober seinem Lehrer Bernat Pomar. Dieser entwickelte eine Lehrmethode, um Kinder ab vier Jahren an das Geigenspiel heranzuführen. Als Komponist schrieb er eine Vielzahl von Werken. Das Konzert zu seinen Ehren soll auch ein Dank für seine Arrangements für die Konzerte in der Kathedrale sein.

In diesem Jahr erhielt Bernat Pomar aus der Hand des Ministerpräsidenten der Balearen-Regierung, Jaume Matas, den Ramon Llull Preis. Das Programm:
Ouvertüre: Die Meistersinger von Nürnberg, von Wagner; Violin–Konzert Nr. 1 von Nicolo Paganini (Solist Francisco García Fullana); Symphonie Nr. 5 von Ludwig van Beethoven; „Aquarius” von Bernat Pomar (Solist Francisco García Fullana und das Kammer–Orchester der Symphoniker); 5. Copeo de Muntanya, Mallorquinischer Tanz Nr. 1 von Bernat Pomar (Solist: Francisco García Fullana).

Der Erlös des Konzertes geht an das Kinderheim C.A.T. Can Valero in Palma.
Der Wohltätigkeitsverein Asistencia Mallorca, der sich um in Not geratene Deutsche auf der Insel kümmert, konnte für sein Benefizkonzert am 2. Oktober das 36köpfige Akkordeon Orchester Oberhausen gewinnen. Das Programm umfasst klassische Stücke von Bernstein, Edward Elgar oder Dimitri Schostakowitsch und Hits und Songs von Astor Piazzolla, Elton John, Paul Desmond sowie Günther Röttgen.

Neu aufgenommen ins Programm wurde die Lesung einer Kurzgeschichte zur Problematik der Bürger der ehemaligen beiden deutschen Staaten. Vorgetragen wird sie von Egon Wellenbrink, bekannt als „Melitta-Mann”. (G.K.)
Konzert des Sinfonieorchesters der Balearen am 3. Oktober, 21 Uhr. Karten im Auditorium, Palma, Paseo Marítimo an der Abendkasse. Eintritt 25-35 Euro, einschließlich 5.– Euro Benefiz–Spende.

Konzert des Akkordeon-Orchesters Oberhausen am Sonntag, 2. Oktober, 20.30 Uhr im Conservatori Superior de Palma, Carrer Capitán Salom, 64.
Karten an der Abendkasse. Hotline 971-694859 von Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr. Eintritt 16 Euro.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.