Der Alkalde gibt (vorerst?) klein bei

Juniorpartner UM erhält alle Dezernate des Abtrünnigen Thomàs

Im Politstreit in und um Calvià haben die Kontrahenten einen Waffenstillstand vereinbart, auch wenn sich hie und da noch letzte Rückzugsgefechte abzeichneten. Der konservative Bürgermeister Carlos Delgado scheint auf Druck seines obersten Parteichefs, dem balearischen Ministerpräsidenten Jaume Matas, auf der ganzen Linie nachgegeben zu haben. Matas hatte, nachdem die mallorquinische Inselratspräsidentin und Vorsitzende der regionalistischen Uniò Mallorquina (UM), Maria Antònia Munar, ein Ultimatum gestellt hatte, seine Parteigenossen in Calvià angewiesen, die Vereinbarungen mit dem kleinen Koalitionspartner UM strikt einzuhalten.

Den Streit in Calvià hatte im Juli ein Abtrünniger aus den Reihen der UM ausgelöst. Mit der Stimme des Umwelt– und Straßenbaudezernenten Joan Thomàs konnten die Konservativen ein umstrittenes Urbanisationsprojekt verabschieden, das vom Koalitionspartner UM vehement abgelehnt wurde. Nach langwierigem Hickhack hat Bürgermeister Delgado nun Thomàs dessen Dezernate entzogen und diese entsprechend der Koalitionsvereinbarung allesamt dem verbliebenen UM-Gemeinderat Isidre Cañellas übertragen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.