Vor dem Prozess letzte Ermittlungen auf Mallorca

In diesem Jahr wohl kein Mordprozess mehr

Fast genau drei Jahre, nachdem die Leiche von Stefanie Rüggeberg in einem Gebüsch bei Llucmajor gefunden wurde, liegt nun die Anklageschrift gegen den mutmaßlichen Täter Thorsten T. beim Landgericht Wuppertal vor. Seit Sonntag sitzt T. wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Seit Beginn der Ermittlungen hatte er wegen anderer Delikte, darunter auch Übergriffe auf Frauen, eingesessen.

Der die Ermittlungen leitende Staatsanwalt Ralf Meyer rechnet jedoch nicht damit, dass es noch in diesem Jahr zum Mordprozess kommen wird. Die Kammer sei zur Zeit überlastet. Die bisherigen Ermittlungsergebnisse, so Meyer, deuteten aber eindeutig darauf hin, dass Thorsten T. im Sommer 2002 das damals 15jährige Mädchen ermordet habe. Vermutlich habe er Stefanie mit Chloroform betäubt, sich sexuell an ihr vergangen und dann die Jugendliche umgebracht. Um die Tat zu vertuschen, habe er die Tote versteckt.

Der halbverweste Leichnam wurde erst Mitte September 2002 gefunden. Um weitere Beweise für die Chloroformtheorie zu erbringen, soll vermutlich im Oktober erneut auf Mallorca ermittelt werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.