Mallorca meets Manhattan

Promotion-Aktion für balearische Produkte in New York

Käse und Wein, Sobrasada und Mandeln, Mode und Schuhe sind die Exportschlager der Balearen. Eine der wichtigsten Pforten für einen Markt mit enormem Potential ist für die Inseln New York. Mit Modenschauen und einem Kulturund Gastroevent versuchten Vertreter der Balearen-Regierung und der heimischen Firmen vergangene Woche, den Türspalt, in den sie bereits einen Fuß gesetzt hatten, noch ein Stück weiter zu öffnen.

Mitarbeiter des balearischen Wirtschaftsministeriums, Unternehmer, Künstler wie die mallorquinische Sopranistin Isabel Rosselló und der menorquinische Sopranist Lluis Sintes, Modemacher wie Tanja del Vieho, Sebastià Pons und Tolo Crespí sowie der Koch Bartomeu Trias (Xoriguer) bildeten die Abordnung, mit der sich die balearische Wirtschaft in New York präsentierte.

Laut Josep Joan Cardona, Wirtschaftsminister der Balearen, ist der Export von menorquinischem Käse in die USA im Jahr 2004 um 84 Prozent gestiegen. Seine Behörde betreibt in New York seit fast zehn Jahren ein Büro.

Bei einem Rundgang durch Manhattan stöberten mallorquinische Reporter, die die Delegation begleiteten, einige Spezialgeschäfte auf, in denen Produkte von den Inseln bereits vermarktet werden. Unter anderem gibt es Läden der menorquinischen Schuhmarken Jaime Mascaró und Pons Quinta und der mallorquinischen Firma Camper. Weine, zum Beispiel der Ànima Negra aus Felanitx sowie Käse und Sobrasada sind in Delikatessenshops zu finden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.