Der Wein der Woche

Eiswein aus Katalonien

Dass man in einigen Weinregionen Spaniens und der Balearen die weiße Rebsorte Riesling kultiviert und mit gewissem Erfolg Weißwein dieses Namens daraus erzeugt, ist jedem bekannt. Einem katalanischen Winzer gelingt es jedoch darüber hinaus, aus derselben Sorte mit viel Geschick und Einfallsreichtum einen sogenannten Vi de Gel, einen Vino de Hielo ganz im Stile eines hochwertigen Eisweines herzustellen.

Jaume Gramona, Chef der gleichnamigen Kellerei aus dem Penedes, ist mit seinem Vi de Gel Riesling 2003 ein überraschend guter, schmackhafter und harmonischer Süßwein gelungen. Und das, ohne über die natürlichen klimatischen Voraussetzungen (Frost) bei der Lese der Beeren zu verfügen. Die Herstellung des Vi de Gel forderte höchste Aufmerksamkeit und größte Kontrolle während des gesamten Arbeitsprozesses.

Um den Most noch mehr zu konzentrieren, musste er teilweise gefroren werden. Danach kamen spezielle Hefen zum Einsatz, mittels derer eine Fermentation bei etwa 14 Grad Celsius stattfinden konnte. Diese wird dann auf natürliche, sanfte Art exakt durch Absenken der Temperatur auf zehn Grad unterbrochen, wenn etwa 150 Gramm Restzucker verbleiben und der Alkoholgehalt sich bei 9'5 Prozent befindet.

Durch diesen Arbeitsaufwand erhielt Jaume Gramona einen sehr konzentrierten, gleichermaßen mit Säure und Süße ausgestatteten Wein, der sich zudem in der Flasche hervorragend weiterentwickeln kann. Der Vi de Gel Riesling mit seinem sauber glänzenden Strohgelb lässt die Nase frohlocken. Aroma von Quitte, Aprikose, Honig und frischen Orangen–Blüten geben das Entrée.

Der Geschmack ist opulente Süße, Honig und Mandarine, danach langer, samtiger Abgang. Die auffällig gestaltete 0'5-Liter–Flasche gibt es zum Preis von etwa 14 bis 15 Euro im Handel. Der Inhalt lässt sich übrigens ungeöffnet fast unbegrenzt lagern.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.