Effekt Cúper lässt Hoffnungen keimen

Erster Sieg unter dem neuen Trainer beendet Negativserie

Silberstreifen am Horizont für Real Mallorca. Im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Héctor Cúper schaffte das Team den ersten Sieg. Durch ein Tor von Stürmer Luis García entführte Real drei Punkte aus Zaragoza, das in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen war.

Der eins zu null-Sieg ließ die Herzen der Real-Fans nicht nur wegen des in dieser Saison bisher seltenen Erfolgserlebnisses höher schlagen. Grund zur Freude und Hoffnung bot auch die Art und Weise, wie sich das Balearen-Team präsentierte. Mit einer disziplinierten Defensivleistung und gefährlichen Kontern vor allem in der ersten Halbzeit zermürbte die Mannschaft den Gegner und gewann hochverdient durch ein Tor bereits in der 19. Minute.

Der Sieg trug eindeutig die Handschrift Cúpers: aus einer sicheren Abwehr agieren, ein schnelles Tor in der ersten Hälfte machen, dann mit aller Macht verteidigen und auf weitere Fehler des Gegners hoffen.

Diese Philosophie des Argentiniers setzte das Team perfekt um. Real überzeugte dabei mit einer kompakten Mannschaftsleistung, klaren Ideen und hochkonzentrierter Spielweise sowie kompromissloser Abwehrarbeit.

Damit scheint nach drei Spielen unter dem neuen Trainer der „Effekt Cúper” zum Tragen zu kommen. In Zahlen und Punkten ausgedrückt: zwei Unentschieden, ein Sieg, macht fünf Punkte.

Für Mallorca war es der zweite Saisonsieg, nachdem man am zweiten Spieltag ebenfalls auswärts in Getafe gewonnen hatte. Danach gab es eine Negativserie von zehn sieglosen Spielen. In der Tabelle wirkt sich der Erfolg noch nicht nachhaltig aus. Real befindet sich nach wie vor auf einem Abstiegsplatz und ist zwei Punkte von den rettenden Rängen entfernt.

Cúper selbst blieb nach dem Triumph auf dem Boden. „Wir haben gewonnen, aber es muss noch einiges verbessert werden.” Vor allem vergebe die Mannschaft nach wie vor zu viele Torchancen. Der Sieg gebe der Mannschaft aber neue Hoffnung für die kommenden Spiele.

Auf diese richten sich nun alle Augen. Insbesondere hoffen die Fans endlich mal wieder auf einen Heimsieg in Son Moix. Dann, so die Beobachter, könnte es endgültig eine Initialzündung bei der Mannschaft geben in Richtung Klassenerhalt.

Am Sonntag erwartet Real eine weitere schwere Auswärtshürde: Gegner ist der Tabellenfünfte FC Valencia. (ksp)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.