Witwe braucht Hilfe

Bergdorf Estellencs ist in diesen Tagen Schauplatz für einen TV-Film mit Michaela May und Michael Roll

|
410

Voraussichtlich noch bis zum 9. September wird auf Mallorca ein ARD-Fernsehfilm gedreht, der den Arbeitstitel „Der Traum meines Mannes” trägt. Die Produktion, mit der am 10. August begonnen wurde, führt einige viel beschäftigte TV-Stars auf die Insel, allen voran die Hauptdarsteller Michaela May und Michael Roll. In weiteren Rollen unter anderem: Gerd Silberbauer, Ganeshi Becks, Christiane Krüger, Astrid Meyer-Gossler, Michael Vogtmann, Giulio Ricciarelli und Fabi Passamonte.

Für den Film, der von der Produktionsfirma TV60-Film aus München hergestellt wird, konnte man einen renommierten Regisseur gewinnen: Der Wiener Karl Kases dirigierte bereits etliche TV-Movies wie „Der Duft des Geldes”, „Mit Deinen Augen” oder „Liebe darf alles” und führte beispielsweise Regie im „Schlosshotel Orth”. Einen Namen machte sich Kases auch in den USA, unter anderem als Regisseur der Serie „Walker, Texas Ranger”. Als Kameramann ist der Amerikaner David Sanserson im Einsatz, der mit Kases schon mehrmals zusammenarbeitete.

Gedreht wurde bisher hauptsächlich im Raum Estellencs. Eine Finca dient als Haupt-Schauplatz (Restaurant), das Team filmte auch auf einsamen Felsen über dem Meer und auf dem Friedhof des Ortes. In den kommenden Tagen zieht die Crew um, dann wird in Palma gedreht.

Der Inhalt: Koch Walter (Gerd Silberbauer) träumt schon lange von einem eigenen Restaurant auf Mallorca. Zusammen mit seiner Frau Hanna (Michaela May) und Tochter Lili (Ganeshi Becks) will er den Plan jetzt umsetzen. Doch bei der Eröffnung stirbt Walter an einem Herzinfarkt. Hanna steht vor der Frage, wie es weitergeht. Sie will verkaufen, sich dabei aber nicht von dubiosen Geschäftemachern über den Tisch ziehen lassen. Also macht sie schließlich doch im Restaurant weiter und findet einen Verbündeten: Schiffskoch Mati (Michael Roll) übernimmt die Küche. Ärger droht trotzdem ...

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.