Mallorca soll für Quote sorgen

Sender setzen wieder auf die Insel / ZDF hebt kurzfristig "Denninger" ins Programm

|
410

Der deutsche Sommer lässt in diesem Jahr mal wieder zu wünschen übrig. Wer kann, nimmt Reißaus und sagt sich „Ab in den Süden!”. Wer dazu keine Möglichkeit hat, dem bleibt noch der Fernseher. Mallorca wenigstens in der Glotze, das kommt an. So denken offenbar zumindest die Programmplaner beim ZDF. Sie gaben am Montag eine kurzfristige Programmänderung bekannt: Ab sofort laufen donnerstags ab 19.25 Uhr Wiederholungen von „Denninger – der Mallorcakrimi”. Vier Folgen stehen noch aus, eine wurde bereits gesendet. Hintergrund: Die Wiederholung der Serie „Alle meine Töchter” wurde vom Publikum „nicht so angenommen” wie erhofft, verlautet es auf MM-Anfrage aus der ZDF-Pressestelle.

Mallorca soll's richten und für vernünftige Quoten sorgen. Der Insel-Fan kann also nun dem smarten Gregor Törzs viermal zusehen, wie er als eine Art Mittelmeer-Magnum auf der Insel für Recht und Ordnung sorgt. Jede Folge dauert 45 Minuten, unterstützt wird Törzs von Gerd Wameling und Eckard Preuß. Für die 2002 gedrehte Serie kamen namhafte Schauspieler auf die Insel. Zum Beispiel Oliver Stritzel, Dietrich Mattausch, Peter Sattmann, Bruno Eyron, Eva Habermann, Ursula Karven, Dieter Landuris und Sonja Kirchberger.

Auch andere Sender setzen auf Mallorca. In nahezu jeder Programmsparte. So zeichnete RTL 2 gerade die Show „Ballermann-Hits 2004” an der Playa de Palma auf, WDR-Moderator Bernd Müller ist an diesem Samstag, 17. Juli, in einem Special von „Wunderschönes NRW” zu sehen. RTL kümmert sich ab dem 26. Juli intensiv um Urlauber. Reporter Ralf Benkö ist in Spanien, Italien, Griechenland und der Türkei als „rasender Urlaubsengel” unterwegs. Klar, dass ein längerer Aufenthalt auf der Insel ansteht. Benkö will Urlaubern helfen, die irgendwelche Probleme haben (Diebstahl, Handtuchkrieg, Unfälle etc.) und berichtet darüber in verschiedenen RTL-Magazinen. Urlauber, die Hilfe brauchen erreichen die RTL-Redaktion unter der Hotline 0049-1805-446699. Arte wiederum plant einen Film über das Leben der deutschen Residenten auf Mallorca.

Über Humor lässt sich bekanntlich nicht streiten. Und so werden auch die Wiederholungen der Abenteuer des Stand-Up-Comedian Richie lachende Zuschauer finden. Proll-Moderator Richie war im Jahr 2000 auf dem Höhepunkt seines Erfolgs und besuchte Mallorca als „Supa Richie” samt dem passenden Kostüm. RTL wiederholt „Richie tut Urlaub machen” an zwei Samstagen (17. Juli und 7. August, ab 23.15 Uhr).

Dass deutsche TV-Verantwortliche davon ausgehen, dass sie eine gute Quote haben, wenn Mallorca auf dem Bildschirm zu sehen ist, hat seit dem 1988/89 gedrehten „Hotel Paradies” (der Mutter aller Mallorca-Serien) Tradition. Viele Magazine und Shows wurden von der Insel gesendet, etliche Spielfilme ganz oder teilweise hier gedreht, Serien entstanden.
Zu den aufwändigsten Projekten gehörte „Mallorca live” im Sommer 1995 vom WDR. Damals wurde vier Wochen lang nahezu jeden Tag live von der Playa de Palma gesendet. Die erfolgreichste Abendshow war ohne Zweifel „Wetten dass..?”, 1999 von Thomas Gottschalk in Palmas Stierkampfarena moderiert. Im selben Jahr versuchte Pro 7, eine Mallorca-Daily-Soap zu etablieren (was floppte). RTL drehte '99 und 2000 sechs Folgen der Action-Reihe „S.O.S. Barracuda”, 1995 hatte der Sender bereits die Serie „Guten Morgen, Mallorca” in Sóller spielen lassen.

Der Film „Ballermann 6” wurde 1997 fürs Kino produziert (2'5 Millionen Zuschauer). Er war inzwischen schon mehrmals im TV zu sehen. Wetten, dass die nächste Wiederholung des Machwerks von Tom Gerhardt nicht mehr lange auf sich warten lässt ...?

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.