Attentat auf den König befürchtet

Al-Kaida kennt sich auf Mallorca aus

Die Guardia Civil schließt einen Anschlag auf die Königsfamilie während ihres bevorstehenden traditionellen Mallorca-Urlaubs nicht aus. In Sicherheitskreisen kursiert die Angst, dass jene Terroristen, die seit dem am 11. März verübten Bombenmassaker in Madrid flüchtig sind, auch gegen den König oder seine Familie Mordanschläge planen.

Auch wenn bislang nichts auf die Existenz terroristischer Zellen auf der Insel hindeute, bestehe ein Restrisiko. In dem in den Sommermonaten kaum zu kontrollierenden Pendlerstrom zwischen Spanien und Nordafrika könnten sich auch Mitglieder der Terrorgruppe befinden.

Mallorca sei ohnedies für die Terroristen längst bekanntes Terrain. Der mutmaßliche Al-Kaida-Schatzmeister Ahmed Brahim soll jahrelang am Paseo Marítimo in Palma ein Doppelleben geführt haben.

Einer der Al-Kaida-Terroristen, die sich nach einem Feuergefecht mit der Polizei vor wenigen Wochen im spanischen Leganés in die Luft sprengten, hielt sich vor den Madrider Anschlägen mindestens bei einer Gelegenheit auf Ibiza auf.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.