Gegner ausgekontert

Mallorca gewinnt 1:0 in San Sebastián

Unter Trainer Luis Aragonés beginnt Real Mallorca endlich zu funktionieren. Der Nachfolger des glück– und erfolglosen Jaime Pacheco weist nach sechs Liga-Spielen als Chefcoach eine ausgeglichene Bilanz vor: drei Niederlagen stehen drei Siege gegenüber.

Den bislang letzten gab es auf fremdem Platz, als Real am Samstag die trudelnden Champions-League-Teilnehmer in San Sebastián mit 1:0 noch ein bisschen mehr in Richtung Abgrund schubsten. Nach dem Erfolg in La Coruña war das der zweite Sieg hintereinander, die erste Mini-Serie in dieser Saison. Und es war die erste Heimniederlage von Real Sociedad in 20 Monaten. Mittlerweile liegt Mallorca mit 14 Punkten auf Tabellenrang 15; fünf Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt, aber auch nur fünf Punkte von Platz sechs, der zur Teilnahme am Uefa-Pokal berechtigen würde.

Im Baskenland hatte Aragonés Elf das Glück des Tüchtigen. In Halbzeit eins ging die Kontertaktik, für die Aragonés seit Jahrzehnten bekannt ist, voll auf, als der pfeilschnelle Samuel Eto'o schon in der 17. Minute die Führung erzielte. In Halbzeit zwei lag es vornehmlich an dem für Miquel Angel Nadal ins Abwehrzentrum gerückten Federico Lussenhoff und Keeper Leo Franco, dass der Kasten sauber blieb. Nadal, der 38-jährige Recke, soll wegen einiger körperlichen Problemchen geschont werden, damit er sich bei den vielen englischen Wochen nicht völlig aufreibt.

Mit dem Erfolg im Rücken dürften die nächsten Aufgaben leichter fallen. Zunächst hat das Rückspiel im Uefa-Cup gegen den FC Kopenhagen angestanden, das am Donnerstag nach Redaktionschluss zu Ende ging. Das Hinspiel in Dänemark hatten die Inselkicker mit 2:1 gewonnen. An diesem Sonntag, 17 Uhr, kommt Betis Sevilla nach Mallorca; Anstoß im Stadion Son Moix ist um 17 Uhr. Schon am Mittwoch, 3. Dezember. steht das nächste Spiel an, Mallorca muss zum amtierenden Intertoto-Cup-Gewinner Villarreal.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.