Der Wein der Woche

Qualitativ aufwendige Wege

Hat der Korken einen Defekt oder ist er von Schimmelpilz befallen, kann das für den Inhalt der betroffenen Flasche verheerende Folgen haben. Das ist um so ärgerlicher, wenn es sich dabei um einen teuren Wein handelt. Allerdings kommt es bei wertvollen Weinen etwas seltener vor, da man besseres Material verwendet, das mit mehr Sorgfalt bearbeitet wurde. Diese Korken haben ihren Preis. Man kann sich vorstellen, dass bei billigen Weinen der Korken im Endpreis keine Rolle spielen darf.

Nun ist es selbst für passionierte Weintrinker manchmal schwer festzustellen, ob es sich bei dem Defekt um einen Korkfehler oder einen Weinfehler handelt, der bereits in der Bodega und nicht erst in der Flasche verursacht wurde. Bei dem anfänglich versteckten Korkschmecker ist dies besonders schwierig. In diesem Fall gibt es eine recht einfache Möglichkeit: Man lässt den Wein offen stehen und sich auf Zimmertemperatur erwärmen. Handelt es sich tatsächlich um einen Korkschmecker, so wird dieser mit der Erwärmung langsam, aber sicher intensiver.

Der Rotwein, bei dem Ihnen dies nicht passieren sollte, ist ein neues Produkt der Bodegas Pere Seda aus Manacor. Auch dort geht man inzwischen neben den preiswerteren Angeboten qualitativ aufwendige Wege. Der Guium 2001 ist eine interessante Neuerscheinung. Er wurde nach einer lange verschwundenen mallorquinischen Siedlung aus römischer Zeit benannt. Auffällig ist die Cuvée aus Merlot und Callet von alten Rebstöcken. Feine Holztöne gehen einher mit reifer Frucht. Der Guium wirkt elegant und gut strukturiert. Der Flaschenpreis beträgt etwa 21 Euro.

Der Autor Norbert Deingruber ist Inhaber der Weinhandlung Casa del Vino in Manacor.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.