Bürger wollen Info-Büro

Unterschriftenaktion zugunsten deutscher Rathaus-Angestellter

In Llucmajor formiert sich der Widerstand. Eine Gruppe von Bürgern aus der Gemeinde hat jetzt eine Unterschriftenaktion organisiert, mit der sie die Wiedereinstellung von Angela Fleckenstein fordern. Die Deutsche leitete jahrelang das Ausländerbüro im Rathaus, musste ihren Posten aber räumen, nachdem der Bürgermeister des Ortes im November zurückgetreten war. Fleckenstein war formal als Beraterin des Verwaltungschefs angestellt. „Wir finden, dass in dem Ausländerbüro sehr wichtige Arbeit geleistet wurde”, sagt Sylvia Jap, die zu den Organisatoren der Unterschriftenaktion gehört. 170 Dorfbewohner hätten ihren Namen auf die Listen gesetzt, die unter anderem in Läden und Lokalen des Ortes auslagen. Die Unterschriften hat Jap im Rathaus abgegeben.

Dort hält man sich offiziell bedeckt. Der neue Bürgermeister ist nicht zu sprechen und sieht offensichtlich keine Notwendigkeit, die Bürger über seine Pläne zu informieren. Inoffiziell heißt es aus dem Rathaus dagegen, dass Fleckensteins Chancen gut stehen, ihre Arbeit im neuen Jahr wieder aufnehmen zu können. Bis dahin heißt es abwarten. Für Sylvia Jap gibt es keinen Zweifel: „Es ist auf Mallorca sehr schwierig, eine korrekte Information zu bekommen. Das Ausländerbüro war da für viele die einzige Anlauf-stelle”, sagt sie. Natürlich sei es wünschenswert, dass jeder, der hier lebt, etwas Spanisch lerne. Dies sei aber nun einmal nicht die Realität. (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.