Instrumente und Rhythmen aus aller Welt

„1. Festival MallorcaRhythm”: Workshops und Konzerte mit Glen Velez und Javier Paxariño

Rhythmen aus verschiedenen Ländern der Welt sind beim 1. Percussion-Festival MallorcaRhythm 2003 zu hören. Der Percussion-Meister Glen Velez gibt Workshops, außerdem stehen ab Freitag, 25. Juli, eine Reihe von Konzerten (siehe Kasten) auf dem Programm.

Organisator des Festivals ist der in S'Arracó lebende deutsche Jazz-Musiker Jan Kobrzinowski. Bereits im vergangenen Jahr konnte er den international gefragten Percussionisten Glen Velez (New York) für Workshops auf Mallorca gewinnen. „Die Rahmentrommelschüler wollten gerne mit Glen weiterarbeiten. So luden wir ihn für 2003 wieder ein. Dazu ergab sich eine musikalische Kooperation mit dem Musikinstrumentalisten Javier Paxariño”, sagt Jan Kobrzinowski.

Das Madrider Allroundtalent, das zahllose Blasinstrumente, darunter exotische Flöten, Klarinette, Saxophon, beherrscht, kommt am Freitag, 25. Juli, mit seiner Band nach Palma. Im Kulturzentrum der Sa Nostra tritt er zusammen mit Glen Velez und Sängerin Lori Cotler auf. Am folgenden Tag wird das Konzert im Kulturzentrum Sa Taronja in Andratx wiederholt.

Javier Paxariño und Glen Velez haben schon früher zusammengearbeitet: 1994 nahmen sie mit Chano Dominguez, Tino „di Geraldo” und anderen bekannten spanischen Musikern die Platte „Temurá - the mistery of silence” auf. „Die Kompositionen des aus Granada stammenden Paxariño beziehen ihre Magie aus dem im gesamten Mittelmeer spürbaren Einfluss der maurischen Kultur; in seiner Musik ist der Einfluss keltischer, jüdischer und christlicher Tradition auf die spanische Musik hörbar”, so der Organisator, der ebenfalls bei den Konzerten mitspielt.

Die beiden Workshops mit Glen Velez (19./20. Juli und 26./27. Juli) werden in englischer Sprache auf der Finca Can Pujola bei S'Arracó abgehalten. Das erste Wochenende ist eher für Anfänger, das zweite eher für Fortgeschrittene gedacht. Velez stand unter anderem mit Musikern wie Rabih Abu Khalil, Suzanne Vega und Pat Metheny auf der Bühne. Als Meisterlehrer entwickelte er für seine weltweiten Workshops eine eigene Lehrmethode.(ele)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.