Am Sonntag erneute Warnung vor Starkregen auf Mallorca

| | Mallorca |

Überflutete Rollbahnen auf Mallorca.

Foto: Youtube: Ultima Hora
Land unter auf Mallorca.

Land unter in der Unterführung von Son Oliva.

Foto: V. Vasilev
Land unter auf Mallorca.Land unter auf Mallorca.

Der Starkregen vom Donnerstag verursachte auf Mallorca teils chaotische Zustände. An Straßenkreuzungen brach der Verkehr zusammen, Unterführungen wurden überschwemmt und Flüge fielen aus.

Auf der Ringautobahn Vía Cintura (Ma-20) stauten sich die Autos am Nachmittag zeitweise mit Wartezeiten über 20 Minuten. Zudem wurde im Stadtgebiet von Palma die Unterführung von Son Oliva überschwemmt. Insgesamt sechs Flüge mussten abgesagt werden – vier davon auf die Nachbarinseln sowie zwei ankommende aus Belgien. Auch diverse Rollbahnen wurden überschwemmt.

Über den Tag hinweg wurden beim Kloster Lluc Niederschläge von 51,3 Liter pro Quadratmeter registriert. An der Playa de Palma waren es 37,2 Liter, in Pollença und Marratxí jeweils 36,2 Liter. Insgesamt meldeten die Einsatzkräfte 44 Vorfälle auf der Insel.

Mittlerweile hat sich die Wetterlage wieder beruhigt. Das Wochenende soll am Samstag zunächst einen freundlichen Sonne-Wolken-Mix mit Höchstwerten um die 30 Grad bringen. Für Sonntag ist jedoch erneut eine Unwetterwarnung der Stufe Gelb herausgegeben worden. Die Wahrscheinlichkeit für erneuten Starkregen mit über 20 Litern pro Quadratmeter liegt laut Aemet bei 40 bis 70 Prozent. (mic)

aktualisiert um 15.55 Uhr

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Baron Lynchhausen / Vor 14 Tage

Nicht das wieder Leute verschwinden.

MK / Vor 15 Tage

Schwimmen gehe ich gerne...

Marlene 15 Koopmann / Vor 15 Tage

Schwimmen geh ich gerne...

Hajo Hajo / Vor 15 Tage

Wer erinnert sich? ca. 2004/2005 war der Strand von Maspalomas auf Gran Canaria und an der Playa de Palma verschwunden. und auf Teneriffa schneite es. Tausende Tonne Sand mussten an der Playa wieder her gekarrt, aufgeschüttet und aus dem Meer zurück gepült werden.

Wer Mallorca noch kennt wie es in den 60er/70ern war, erinnert sich an meterhohe Dünen an den grossen Stränden. Von allein sind die auch nicht gewachsen, sondern von gewaltigen Wellen während Sturmzeiten aufgespült worden. Viel ist nicht mehr davon da.

stausee / Vor 15 Tage

Super, lieber einmal kräftig als wochenlang immer Nieselregen

Klaus / Vor 15 Tage

Immer wird gejammert, dass zu wenig Wasser da ist. Jetzt kommt es reichlich - und trotzdem wird weiter gejammert. So sind die Menschen, seufz ...