Die Nase voll

Anwohner wollen stinkende Kompostfabrik schließen lassen

410

Keine Geduld mehr haben die Anwohner einer Kompostfabrik in Ariany. Seit zehn Jahren fordern sie den Umbau der Anlage, die beißenden Gestank verströmt. Jetzt hat die Gemeindeverwaltung von Maria de la Salut versprochen, sich für die Schließung der Fabrik einzusetzen, in der Schlamm aus den umliegenden Kläranlagen verarbeitet wird. Wenn nötig, will die Gemeinde sogar vor Gericht gehen.

Die Anlage, die auf dem Gemeindegebiet von Ariany liegt, wird vom Müllentsorgungsunternehmen Tirme betrieben. Die politische Zuständigkeit liegt beim Inselrat, der nicht auf eine Protestaktion der Bürger reagierte, die vor sechs Monaten eine Liste mit rund 1000 Unterschriften überreicht hatten. Vom Gestank betroffen sind vor allem Bürger der Nachbargemeinde Maria de la Salut. Ähnliche Kompostfabriken gibt es auch in Felanitx und Sa Pobla.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.