Sommerflugplan 2010: Zahl der Direktflüge nach Mallorca stabil

Air Berlin und Germanwings stocken Verbindungen auf, Tuifly und Condor konstant auf Vorjahresniveau

|
410

Von wegen gestutzte Flügel: Ungeachtet des gesunkenen Urlauber- und Passagieraufkommens im Jahr 2009 halten die deutschen Airlines, die Mallorca anfliegen, die Zahl ihrer Direktverbindungen stabil auf Vorjahresniveau – wenn sie nicht sogar ihre Non-Stop-Flüge zur Insel aufstocken.

Zur Erinnerung: Die Finanz- und Wirtschaftskrise im vergangenen Jahr ging an Mallorca nicht spurlos vorüber. Die Zahl der Urlauber sank auf den Balearen gegenüber 2008 um 10'6 Prozent, an Deutschen und Briten waren es 10'8 beziehungsweise 16'1 Prozent weniger Besucher. Der Rückgang machte sich auch auf Palmas Flughafen Son Sant Joan bemerkbar: Nach Angaben der Flughafenstatistik wurden 2009 mit rund 21'2 Millionen Fluggästen sieben Prozent weniger Passagiere registriert. Die Zahl der Flugbewegungen sank um acht Prozent.

Da ist es für die Inselwirtschaft durchaus ein positives Zeichen, dass zumindest die deutschen Carrier jetzt zum seit April geltenden Sommerflugplan 2010 ihre Frequenzen nach Mallorca nicht reduziert haben. Im Gegenteil: Air Berlin – mit über 30 Prozent Passagieranteil Marktführer auf Palmas Airport – bietet in diesem Sommer mit mehr als 330 Flügen pro Woche sogar ein paar Verbindungen zusätzlich an. Vor einem Jahr waren es 327.

Insgesamt bietet Air Berlin diesen Sommer rund 400 Nonstopflüge aus Deutschland, Österreich, Schweiz, den Niederlanden und Dänemark zur Insel an. Neu sind etwa eine tägliche Verbindung aus Berlin-Schönefeld. In Hamburg und Berlin-Tegel starten täglich vier Direktflüge (Sommer 2009: drei). In Frankfurt am Main steigt dreimal ein Flieger täglich gen Mallorca in die Luft (statt bislang zweimal).

Auch Germanwings hat in diesem Sommer mehr Verbindungen programmiert als vor einem Jahr. Im Juni werden es pro Woche 45 Frequenzen sein (statt 36), im Juli und August sogar 48 (statt 39). Neu im Flugprogramm der Airline sind die Startflughäfen Hannover und Hamburg. „Wir erwarten durch die neuen Strecken und die erneute Reiselust der Deutschen einen deutlichen Anstieg der Passagierzahlen”, sagte eine Sprecherin.

Weitgehend unverändert gegenüber Vorjahr präsentieren sich die Flugplanungen dreier weiterer deutscher Fluggesellschaften. Tuifly fliegt rund 85-mal pro Woche nach Mallorca. Hinzu kommen weitere Charteraufträge durch den Einkauf von Flugkapazitäten ab Dresden und Leipzig.

Condor plant wie im Vorjahr über 80 Wochenverbindungen. Auch die Anzahl der Abflughäfen in den größten deutschen Städten bleibt mit neun konstant.
Lufthansa bedient Mallorca wie im Vorjahr mit elf Direktverbindungen pro Woche ab Frankfurt, München, Stuttgart und Hamburg.

Neben den deutschen Fluggesellschaften sind auch zwei ausländische Airlines auf der Route Mallorca-Germany aktiv. Die irische Ryanair fliegt nonstop zwischen Palma und Bremen, Lübeck, Frankfurt-Hahn und Düsseldorf-Weeze. Die britische Easyjet verbindet Mallorca mit Freiburg (Basel-Mulhouse), Dortmund und Berlin-Schönefeld.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.