"Brechstange" für mehr Wachstum

Eine Milliarde Euro für Aktionsprogramm der Balearen-Regierung

Mit Investitionen in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro für 2010 will die Balearen-Regierung die Wirtschaft ankurbeln und bis zu 35.800 Arbeitsplätze sichern. Ministerpräsident nannte den Aktionsplan nach einer außerordentlichen Kabinettsitzung einen „Hebel” für Wachstum. Das spanische Wort „Palanca” wird auch für „Brechstange” verwendet.

Die 1061 Millionen Euro stammen aus dem Etat diverser balearischer Ministerien, Finanztöpfen der Europäischen Union und Zuweisungen des spanischen Zentralstaates an die Inseln. 40 Prozent der Mittel werden in sozialpolitische Maßnahmen fließen.

Mit den Investitionen will die Regierung zahlreiche Ausbau- und Umbauarbeiten von öffentlichen Gebäuden, Einrichtungen und Infrastrukturen finanzieren. Es sind vorgesehen: 193 Millionen Euro für das Gesundheitswesen, 145 Millionen Euro für das Schulwesen, 188 Millionen Euro für das Verkehrswesen, 123 Millionen Euro für Forschung und Entwicklung.

38 Millionen Euro fließen in den Ausbau des Bewässerungssystems, 28 Millionen Euro in die Landwirtschaft, 54'7 Millionen Euro in die Sanierung von Stadtteilen, 14 Millionen Euro in Ausbesserungsarbeiten an der Playa de Palma.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.