Real Mallorcas „Sommerresidenz”

Inselkicker trainieren in diesen Tagen in Kössen/Tirol. Herzliche Begrüßung im Hotel Sonneck. Samstag geht es gegen 1860 München, Montag spielt das Manzano-Team gegen Meister VfL Wolfsburg. DSF ist live dabei

|

Die Begrüßung war vielleicht sogar noch etwas herzlicher als gewohnt. Als die Kicker von Real Mallorca am Montag im Hotel Sonneck im österreichischen Kössen eintrafen, strahlten Hilde und Sepp Thaler. Das Wirtspaar kennt die Mallorquiner inzwischen gut. Denn der Klub genießt nun schon zum zehnten Mal die Tiroler Gastfreundlichkeit, die Gemütlichkeit des Hotels und nicht zuletzt das gute Essen von Sepp Thaler. Der muss jedes Jahr einen Mittelweg finden zwischen dem, was die medizinische Abteilung für gut und richtig hält, und dem, was die Kicker sich von österreichischer Küche erhoffen ...

Sogar schriftlich wurden die Spieler begrüßt. An der Fassade des Sonneck hängt neben der spanischen Fahne ein riesiges Transparent, auf dem in Spanisch steht „Ein herzliches Willkommen unseren Freunden vom RCD Mallorca im zehnten Trainingslager in Kössen. Vielen Dank für eure Loyalität!” Mit dem Training begann Coach Gregorio Manzano natürlich noch am ersten Tag. Ein Teil der Mannschaft machte sich auf zum Laufen durch die Wälder der Umgebung, ein anderer Teil trainierte auf dem Platz. Alles so wie in jedem Jahr, ein spanischer Reporter bezeichnete Kössen gerade als „Sommerresidenz” Real Mallorcas.

Anders ist aber, dass diesmal keine Neuverpflichtungen den Weg in die Alpen angetreten haben. 27 Spieler stiegen am Montag in Palma in den Air-Berlin-Flieger Richtung München. Darunter auch einige Kicker von Mallorca B oder solche, die in der vergangenen Saison an unterklassige Klubs ausgeliehen waren. Trainer Manzano muss sechs Abgänge kompensieren: Moyà, Scaloni, David Navarro, Cléber, Jurado und Arango haben Real Mallorca verlassen. Juan Arango spielt bekanntlich jetzt bei Borussia Mönchengladbach und schaute am Dienstag überraschend bei seinen Ex-Kollegen in Kössen vorbei, um sich zu verabschieden. Mönchengladbach trainiert in der Nähe, Arango nutzte einen freien Nachmittag für seinen Besuch.

Aus den Alpen verfolgen Spieler und Offizielle jetzt das Geschehen in Palma, wo es in diesen Tagen um den Verkauf des Klubs geht. Da alles noch nicht ganz klar ist, scheint fraglich, ob bis zum Ende des Trainingslagers am 1. August noch neue Spieler verpflichtet werden und – wie in den vergangenen Jahren geschehen – in Kössen zum Team stoßen.

In Tirol wird nicht nur trainiert, sondern auch getestet. Trainingslager-Organisator Ralph Schader machte vier Spiele ab: An diesem Donnerstag, 23. Juli, tritt Real beim bayerischen Kreisligisten TSV Stein/St. Georgen an (18.30 Uhr). Am Samstag, 25. Juli, ist man um 19 Uhr beim Zweitligisten TSV 1860 München zu Gast. Montag, 27. Juli, geht es in Schwaz gegen den deutschen Meister VfL Wolfsburg. Das DSF überträgt ab 19.45 Uhr, auch IB 3 ist live dabei. Eventuell zeigt der mallorquinische Sender auch das Spiel am Samstag in München. Das letzte Match von Real Mallorca vor der Heimreise findet am Freitag, 31. Juli, in Kössen statt. Gegner ist der italienische Drittligist AC Rodengo Saiano Brescia.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.