TV-Serie: Des Mallorquiners liebstes Weingut

... ist nur Fiktion. MM erklärt den Erfolg der Kult-Soap „Llàgrima de Sang”, von der schon 154 Folgen gesendet wurden

|

Die Weine der Bodega Macià Batle sind beliebt. Auch deutsche Mallorca-Residenten und die Inselkenner unter den Urlaubern greifen gerne zu den Tropfen der Bodega aus Santa Maria. Es gab bereits einen Roten, der den Namen „Llàgrima de Sang” trug. Vergangenen Donnerstag wurde nun auch ein Weißwein mit dem Namen präsentiert, der übersetzt „Träne aus Blut” bedeutet. Gehuldigt wird damit einer Fernsehserie, die sich seit dem 15. September 2008 auf den Balearen zu einem Mega-Erfolg entwickelt hat.

„Llàgrima de Sang” wurde in den vergangenen Monaten zum Propramm-Highlight des Regionalsenders IB3. Am vergangenen Sonntag hat dieser die vorerst letzte Folge, Nummer 154, ausgestrahlt. Doch die Fans freuen sich: Nach einer Pause geht's weiter. Immerhin erzielte „Llàgrima de Sang” auf den Inseln einen durchschnittlichen Marktanteil von 7'9 Prozent.

Es handelt sich bei der Serie um eine typische Soap, deren Mixtur die Insulaner offensichtlich anspricht. Herz, Schmerz, Intrigen, vermeintlich überraschende Wendungen. Die Welt des Weinbaus bietet die Rahmenhandlung. So geht es um das fiktive Weingut Son Gregal der Familie Pons. Dort taucht zu Beginn der Serie Alba auf, zusammen mit ihrer Tochter Claudia. Alba behauptet, die verschollene Zwillingsschwester der ältesten Pons-Tochter Laura zu sein. Die Frau hat auch alle Papiere, die das tatsächlich beweisen. In Wahrheit war Alba nur eine enge Freundin der Zwillingsschwester. Als diese starb, nahm Alba ihre Identität an, um eine bessere Zukunft für sich und die kleine Claudia anzusteuern ...

Zwar geht es in „Llàgrima de Sang” nicht um wertvolles Öl, sondern um Wein – Konkurrenz und Neid ergibt das aber auch. So will die Bodega Segui Son Gregal unbedingt übernehmen.

Für die Serie, die von der Produktionsfirma BocaBoca in Zusammenarbeit mit Nova Televisió hergestellt wird, arbeiten rund 100 Mitarbeiter. Die Mehrheit von ihnen stammt von den Balearen. So auch der bekannteste Schauspieler: Simó Andreu. Dessen Mitwirkung bescherte der Soap schon vor ihrem Start Aufmerksamkeit. Denn der Schauspieler machte Karriere in Hollywood, wirkte bereits in etlichen großen US-Produktionen mit, unter anderem im Bond-Film „Stirb an einem anderen Tag”.

Übrigens: Vom Weißwein „Llàgrima de Sang” wurden 5000 Flaschen abgefüllt – 4000 weniger als von seinem roten Pendant.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.