Real Mallorca: Mit ganz viel Lärm zum Klassenerhalt

Real Mallorca empfängt an diesem Donnerstag, 23. April, um 22 Uhr das Team von Real Valladolid und setzt voll auf die Unterstützung durch die Fans

|

Diese Partie kann eine Vorentscheidung bringen. Deshalb gibt man bei Real Mallorca seit Tagen die Losung aus: Alle, denen etwas am Verbleib der Inselkicker in der ersten spanischen Liga liegt, sollen an diesem Donnerstag, 23. April, ins Ono-Estadi kommen. Dort wird um 22 Uhr das Punktspiel gegen Real Valladolid angepfiffen. Möglicherweise ein vereinshistorischer Event.

Abwehrspieler Lionel Scaloni meint in Bezug auf die erhoffte Rettung: „Wenn wir dieses Spiel gewinnen, dann ist das fast schon ein definitiver Schritt.” Und daher sollen den Spielern an dem wichtigen Abend so richtig die Ohren klingen. In Zusammenarbeit mit Sponsoren will Real Mallorca im Stadion 18.000 Tröten an die Fans verteilen, damit sie ihr Team lautstark unterstützen.

Auch die Spieler bitten bereits offiziell um diese Hilfe. In einer Video-Botschaft haben sich Aduriz, Jurado, Nunes, Webó und Marti an den Anhang gewandt.

Zwar wurde Ersatzkeeper Germán Lux bei seinen Einsätzen immer stärker, dennoch steht gegen Valladolid wieder der von seiner Verletzung genesene Stammtorwart Dudu Aouate zwischen den Pfosten. Der israelische Nationaltorwart erklärte am Dienstag, dass er wieder komplett genesen sei. Er spielt die Bedeutung der Partie vom Donnerstag nicht herunter, betont aber: „Bis wir 42 Punkte zusammenhaben, ist jedes Spiel ein Finale.” Zurzeit stehen erst 36 Punkte in der Bilanz, mit einem Sieg über Valladolid wären es 39. Dann noch ein Sieg im Auswärtsspiel bei Recreativo Huelva am Sonntag, 26. April, um 17 Uhr, und alles wäre klar.

Wenn man den Statistikern Gehör schenkt, dann kann es kaum einen idealeren Gegner für den Donnerstag geben, als Real Valladolid. Insgesamt 16-mal absolvierte Valladolid ein Punktspiel der Primera División in Palma – und konnte davon nur eine Begegnung gewinnen. Das war auch noch 1987, liegt somit schon 22 Jahre zurück ...

Am vergangenen Wochenende jubelten die Fans der Inselkicker auswärts. Beim Spiel ihres Teams in Málaga sprang zwar nicht der erhoffte Sieg heraus, aber immerhin ein Remis. 1:1 lautete das Resultat. Málaga war in der 52. Minute durch einen Treffer von Apoño in Führung gegangen, doch schon sechs Minuten später gelang dem Venezolaner Arango der verdiente Ausgleich. Es war bereits der fünfte Treffer von Mittelfeldmann Arango. Angeführt wir die interne Torjägerliste von Real Mallorca von Aduriz mit acht Toren, es folgt Jurado, der siebenmal traf, danach kommt Arango.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.