Der Winter kommt immer früher

Schlechter September weckt bei Hoteliers wenig Freude auf Saison-Ende

Die Tourismusbranche auf den Balearen blickt auf einen der schwächsten September der vergangenen Jahre zurück. In den Hotels auf Mallorca sank die Belegungsrate im Vergleich zum Vorjahr je nach Zone um fünf bis zehn Prozent. Einzig an der Playa de Palma zeigten sich die Betten gut gefüllt. Aber schon in den Unterkünften im Zentrum der Stadt wurden im September bis zu zehn Prozent weniger Gäste registriert.

Angesichts dieser Entwicklung sehen die Hotelbetreiber ihre Einnahmen dahinschmelzen. Nach Angaben der Verbände fällt allein auf Mallorca der Gewinn um 15 Prozent niedriger aus als noch vor einem Jahr.

Aus diesem Grund ziehen die Hoteliers das Ende der Saison zum Teil vor. Schon im Vorjahr hatten nicht wenige Hotels bereits Mitte Oktober, also zwei Wochen vor dem traditionellen Abschluss des touristischen Saison ihre Häuser geschlossen. In diesem Jahr machten noch mehr bereits Anfang Oktober dicht.

Der Rückgang der Belegung wird nicht den deutschen, dagegen jedoch den spanischen und britischen Touristen angelastet. Die Bundesbürger gelten sogar als die Retter der Saison. In den ersten acht Monaten des Jahres kamen mit 2'67 Millionen sechs Prozent mehr Urlauber aus Deutschland nach Mallorca.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.