Musikalisches Highlight - Blues-Stunde mit Mr. 335

Larry Carlton, mehrfacher Grammy-Preisträger, eröffnet Festival Jazz Voyeur

|

Der amerikanische Gitarrist und Sänger Larry Carlton eröffnet am Samstag, 5. April, den Reigen der insgesamt neun angekündigten Konzerte im Rahmen des Festivals Jazz Voyeur. Die jüngste Mitteilung der rührigen Veranstalter: Am Dienstag, 5. August, wird Diana Krall in der Palma Arena gastieren. Larry Carlton (Kalifornien 1948) begann die Gitarre schon im Alter von sechs Jahren zu lieben. Zunächst machte er Popmusik mit "The Fifth Dimension" oder "The Patridge Family". 1986 bracht er sein erstes Solo-Album heraus "With A Little Help From My Friends".

Beeinflusst wurde seine Musik bald von Wes Montgomery, B.B. King, John Coltrane oder Tony Mottola. Er entwickelte eine speziellen Sound auf seiner Gibson ES-335, so dass man ihm bald den Spitznamen "Mr. 335" gab. Von 1970 bis 1973 war er Mitglied der Jazz-Fusion Group "The Crusaders". Er spielte mit Joni Mitchell, Quincy Jones, Paul Anka, Michael Jackson, John Lennon oder Dolly Parton. Seine Einspielung des Solos "Kid Carlemagne" wurde vom Musikmagazin "Rolling Stone" zu einem der fünf besten Gitarrensoli in der Geschichte der Rockmusik gewählt.

Seit 1976 konzentriert er sich auf seine Solokarriere; er erhielt mehrere Grammys und wurde auf dem "Hollywood Walk of Fame" geehrt. Seitdem hat er jedes Jahr mindestens ein Album herausgebracht, zuletzt 2007 einen Live-Mitschnitt aus dem "Blue Note Tokio", gemeinsam mit dem Bluesgitarristen Robben Ford.

In den letzten Jahren kehrte Larry Carlton wieder zum Blues zurück, der sein Spiel auch in den Jahren von Rock und Fusion immer noch sehr stark geprägt hat. "Sapphire Blue" (2003) gilt als eines der besten Alben dieses Genres. "No Substitutions", in Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Steve Lukather, brachte ihm einen weiteren Grammy. Am Tag des Konzertes in Palma wird Larry Carlton um 17 Uhr in einer Meisterklasse Jazz-Fans Rede und Antwort stehen.

Centro Musica Assaig, 5. April, 21.30 Uhr. Karten für 30 Euro an der Abendkasse, www.servicaixa.com oder bei Disco Xocolat, Palma.

 

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.