Korruption: Palmas Rathaus unter Verdacht

Staatsanwalt ermittelt gegen Angestellten des Bauamts

Ein Angestellter des städtischen Bauamts von Palma soll seine Position ausgenutzt haben, um sich Vorteile zu verschaffen. In einer Pressemitteilung vom vergangenen Montag teilte Bürgermeisterin Aina Calvo mit, der Fall sei an die Staatsanwaltschaft übergeben worden. Am 26. Oktober hatte Calvo selbst ein internes Disziplinarverfahren eröffnet, das nun offenbar strafrechtlich relevante Vorgänge ans Tageslicht beförderte. So soll der Beschuldigte Inhaber eines Immobilienunternehmens in Palma sein, was mit seiner Anstellung im Bauamt nach den städtischen Vorschriften nicht zulässig ist. Eine weitere Immobilienfirma soll er gemeinsam mit einem anderen städtischen Angestellten betreiben. Bürgermeisterin Calvo betonte jedoch, es handele sich um einen Einzelfall.

„Ich möchte die Bewohner von Palma beruhigen”, sagte Calvo auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz am Montagnachmittag. „Die allermeisten Rathaus-Angestellten leisten hervorragende Arbeit.” Der Beschuldigte ist vom Dienst suspendiert, seit das Disziplinarverfahren am 26. Oktober eröffnet wurde.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.