Die Chinesen kommen

Akrobatik vom Feinsten: Der Große Chinesische Nationalzirkus gastiert ab 13. Dezember mit seiner neuesten Show in Palma

410

Klar zum Entern!

Es geht hier wie dort ums Verlieren und Gewinnen, um Triumph oder Tragödie, um die Überschreitung von Grenzen, Freiheit und Abenteurertum: Beim Training für ihre aktuelle Show haben die Artisten des „Großen Chinesischen Nationalzirkus” gemerkt, dass sie mit den Piraten, die sie mimen sollten, viel mehr gemeinsam haben, als sie von vornherein vermutet hatten. Stardust Circus International, der holländische Veranstalter von „¡Píratas Píratas!” (Piraten Piraten!), mit dem die 50-köpfige Truppe aus dem chinesischen En Wuhan derzeit auf Spanien-Tournee ist und am 13. Dezember nach Palma kommt, hat sich für das aktuelle Zirkusprogramm von der erfolgreichen Kinofilm-Reihe „Fluch der Karibik” mit Johnny Depp inspirieren lassen.

Die Kombination von chinesischer Akrobatik-Kunst und westeuropäischem Entertainment-Know-how konnte man auf Mallorca schon mehrfach live erleben, zuletzt bei der Show „Zensation”. Bei bislang vier Spanien-Tourneen sahen 900.000 Menschen die Zirkusdarbietungen des „Großen Chinesischen Staatszirkus”.

Der Zirkus hat in China eine über 2000 Jahre alte Tradition. Dort gibt es keine Tiere und keine Stars in der Manege, alle Nummern werden im Team ausgeführt, so dass jeder Akrobat alle Techniken beherrschen muss. Während der Zirkus in Europa aus Familientraditionen gewachsen ist, wird der Nachwuchs in China ab einem Alter von sechs Jahren in Zirkusschulen ausgebildet. Nur die Besten treten in Truppen, die sich „Großer Chinesischer Nationalzirkus” nennen dürfen, im Ausland auf.

„Piraten Piraten!” ist ein Feuerwerk aus waghalsigen und witzigen Nummern, bei denen sich die Akrobaten in Schiffsmasten und Seilen bewegen, Un wetter und Überfälle überstehen und die Zirkusbesucher in eine fantastische Traum- und Fabelwelt entführen. (ele)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.