Erste Demo gegen Regierung

Son Dureta: Gegner des Standorts Son Espases werden Antich Wortbruch vor

Im Politstreit um das balearische Krankenhauswesen kristallisiert sich Son Espases immer stärker als Standort der künftigen Mega-Klinik heraus. Noch hat die Balearen-Regierung offiziell keine Entscheidung getroffen, doch alle Andeutungen des sozialistischen Ministerpräsidenten Francesc Antich deuten darauf hin, dass das Projekt wie bereits von der Vorgängerregierung ge plant vor den Toren Palmas auf dem Gelände Son Espases neben dem Kloster La Real errichtet werden soll.

Genau diese Befürchtung trieb am vergangenen Freitag rund 300 Projektgegner vor das Consolat de la Mar, den Amtssitz der Regierung neben der Seehandelsbörse Lonja. Zu der Kundgebung hatte die Plattform „Salvem La Real” (Retten wir La Real) aufgerufen. An der Demonstration beteiligten sich Jugendorganisationen linker Parteien sowie Vertreter von Natur– und Umweltschutzgruppen. Auf Plakaten und Transparenten warfen sie Antich „Verrat” vor und bezichtigten ihn, in Wahrheit das Parteiheft der konservativen Partido Popular (PP) in der Tasche zu haben. Es war die erste Demonstration gegen die Regierung seit den Wahlen im Mai.

Der Regierungschef selbst versammelte am Montag seine Regierungsmannschaft am selben Ort um sich, um sie auf Geschlossenheit in der Standortfrage für das Krankenhaus einzuschwören. Vertreten waren Minister, Staatssekretäre, Generaldirektoren und weitere Berater der Balearen-Regierung. Ohne die Begriffe Klinik und Son Espases auszusprechen, erklärte Antich seinen Zuhörern, die Regierung müsse ihre Entscheidungen mit der „notwendigen intellektuellen Kühle” treffen, ohne sich von vorangegangenen Entschlüssen einengen zu lassen.

Die Botschaft kam bei den Beteiligten dahingehend an, dass Antich von seiner früheren Position, das Krankenhaus nicht in Son Espases errichten zu wollen, abrückt.

Von den Juniorpartnern des Regierungsbündnisses zeigte sich der linksextreme Bloc enttäuscht über die Haltung Antichs und drohte wie schon zuvor mit seinem Rückzug aus der gemeinsamen Verantwortung. Der Bloc macht sich für eine andere Lösung als Son Espases stark. Die Unió Mallorquina sagte Antich zu, ihn bei Son Espases zu unterstützen. Die PP-Opposition begrüsste die angedeutete Kursänderung mit Genugtuung.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.