Kunstvolle Kreationen für den Gaumen

Schmelztiegel von Orient, Asien und Mittelmeer: Restaurant „Picasso”

Wir sind ein bunter Mix aus Food und Art”, sagt Michael Reljic über sein im Juni eröffnetes Restaurant „Picasso”. Und meint mit Kunst nicht nur die schönen wilden Gemälde an den Wänden. Sondern vor allem die kreativen, aufwendig angerichteten und verzierten Küchenkreationen, die das Essen zu einer Zeremonie werden lassen: Im Rundglas auf crushed-Ice serviert, schmeckt das Thunfischtartar (14 Euro) gleich nochmal so frisch.

Sein „Picasso” gab es früher in Binissalem und Port d'Andratx, jetzt ist Reljic mit seinem Konzept der anspruchsvollen Küche für jeden Geldbeutel, nach Santa Catalina gezogen. Hier kann man Hauptgänge essen (Rinderfilet mit indischem Pfeffer und Wok-Gemüse, 21 Euro oder Thai-Chili, 14 Euro), muss man aber nicht.

Warum nicht mediterrane, Asia- oder Oriental-Tapas schnabulieren? (Cappuccino aus Kokos & Curry-Suppe, 3 Euro; Satay-Spieße mit Erdnusscreme, 6 Euro; Fünf-Gewürze-Langusten 7'50 Euro) Oder natürlich die Sushi-Variationen. Das „Picasso” ist auch bekannt für exzellenten Catering-Service – sie richteten etwa die „Wetten dass..?”-Party im Pueblo Español aus.
Adresse: Plaza Progreso 9, Palma (ehemals „Mexico”), Tel. 971-731495, 630-491202.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.