„Wetten, dass ..?”: Außenwette im Dorint-Resort

Entscheidung fiel am Mittwoch. Hotel und Golf de Andratx wollen eine tolle Poolparty organisieren

|

Vor drei Wochen war Thomas Gottschalk auf Mallorca. Auf der Terrasse des Restaurants „Campino” in Camp de Mar ließ er den Blick schweifen. Vielleicht war dieser Besuch ja ausschlaggebend für eine Entscheidung, die am Mittwoch fiel: Wenn „Wetten, dass ..?” am 23. Juni aus der Stierkampfarena von Palma kommt, wird die „Außenwette” live aus dem Dorint-Golfresort in Camp de Mar gesendet.

Das Dorint-Hotel und Golf de Andratx wollen aus Anlass der Wette eine exklusive Poolparty veranstalten. Daran, dass die Wahl des ZDF auf diesen Standort fiel, haben Hotel-Direktor Angelo Mezzadonna und Golf-de-Andratx-Geschäftsführer Stefan Blöcher in den vergangenen Wochen intensiv gearbeitet. Jetzt geht die Arbeit weiter, die Detailplanung der Party steht an. Musik, Essen, Getränke und viel Spaß sollen den Gästen garantiert sein – was die Teilnahme kostet, wie man an Karten kommt, steht nächste Woche in MM.

Um was es bei der Wette geht, will Stefan Blöcher nicht verraten: „Das darf ich ganz einfach nicht. Ich kann nur so viel sagen: Der Hotelpool wird eine Rolle spielen.” Man kann also gespannt sein. Denn die Außenwetten, fester Bestandteil von „Wetten, dass ..?”, sind nicht selten spektakulär. So zum Beispiel, als „Wetten, dass ..?” 1999 das erste Mal aus Palma kam. Kandidat Oliver Kautz hat damals gewettet, dass er auf einem 90 mal 90 Zentimeter großen Brett Wasserski fahren kann. Nicht nur das: Er wollte während der Fahrt einen Stuhl, einen Barhocker und einen Kinderstuhl aufeinanderstapeln und sich draufsetzen. Schöne Idee, doch Kautz scheiterte an der Umsetzung ...

Auch in der Arena gab es seinerzeit einige interessante Wetten. Eine Gruppe von Feuerwehrleuten wollte die Tochter eines Kollegen mit der gebündelten Kraft von Wasserstrahlen 30 Sekunden lang in der Luft schweben lassen. Diese Wette wurde gewonnen.

Ein anderer Kandidat versuchte, mit der Hand eine Kokosnuss nach der anderen zu zerschlagen und innerhalb von drei Minuten einen Liter Milch zu gewinnen. Klappte nicht.

50 Duschgels am Körper von frisch Geduschten erkennen, das war eine weitere Wette. Viele Bikini-Schönheiten waren zu sehen, der Kandidat schaffte es. Besonders farbenfroh: die Idee, aus Plastikfolie innerhalb von dreieinhalb Minuten einen Ballon zu basteln, der einen 90 Kilogramm schweren Motorroller zum Fliegen bringt. Es klappte, der Ballon stieg in Gelb und Rot leuchtend in die Lüfte.

Auf „Wetten, dass ..?” in der Stierkampfarena freut sich seit einigen Tagen auch Simone Klemm. Die MM-Leserin aus Hartmannsdorf hat beim Gewinnspiel in MM 21/2007 zwei Karten für die Show gewonnen. Air Berlin fliegt sie samt Sohn Matthias von Leipzig nach Mallorca und zurück.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.