Spa im Test: Meeresrauschen inklusive

Im Bodyna Spa im Hotel Maricel in Cas Català wird in offenen Katakomben über den Wogen behandelt

|

Sanft weht der Wind durch die hauchdünne Gaze, bläht sie in der Meeresbrise. Wer sich im Spa des Maricel auf einen der vier Behandlungsfutons in den steinernen Kabinen legt, schwebt direkt über dem Meer.

Der Spa ist einer der wenigen Mallorcas, die fürs Freie konzipiert sind: Therapiert und massiert wird unter den Sandsteinkuppeln der Katakomben, die sich unter der Hotelterrasse befinden – nur wenige Meter über dem türkisfarbenen rauschenden Wasser. Die Entspannung legt sich über den Körper, noch bevor Nina mit der craniosacralen Kopfmassage begonnen hat – einschläfernd ist der Wellenklang, erfrischend die salzige Luft.

„Ich mag diese Kopfmassage sehr – sie ist tief beruhigend und ist Energiearbeit. Alles kommt dabei wieder in Fluss”, erklärt Nina. In ihren Händen wärmt sie eine Ölmischung mit duftender ätherischer Geranium-Essenz an. Mit sanft streichenden, fast streichelnden Bewegungen, fängt sie an, das Öl auf Dekolleté, Nacken und Stirn aufzutragen.

Kreisend massiert sie die Schläfen, arbeitet sich den Oberkopf entlang, drückt die Meridian-Punkte der Schädeldecke: „Damit stimuliere ich das Pulssystem der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit”, erklärt sie. Diese Flüssigkeit, Liquor genannt, zirkuliert in einem Membransystem, das Hirn- und Rückenmark schützend umgibt.

Kommt es aus dem Gleichgewicht, wird das komplette Nervensystem in Mitleidenschaft gezogen. „Wir erreichen mit der Therapie eine Stufe zwischen Schlaf und Wachzustand, in der sich Stress, Belastungen oder Kopfweh einfach auflösen”, sagt Nina. Energiearbeit wird im Bodyna-Spa großgeschrieben. Selbstverständlich sind die Behandlungen auch als Schönheitsprogramm ausgerichtet – die einstündige Cellulite-Behandlung etwa, oder die Meersalzpackung. Hauptaugenmerk liegt aber auf tiefergehenden Stimulationen.

Nina ist ausgebildete Therapeutin für Bioenergethik und Aromatherapie und Yoga-Lehrerin. Auf Wunsch gibt sie persönliche Trainerstunden neben dem Meer. Der Spa bietet auch „Rundumerneuerungs-Pakete” von ein bis vier Tagen an, bei dem der Körper von Kopf (Aromaöl-Gesichtsbehandlung mit Antifalten-Treatment) bis Fuß (Energiepunktmassage) energetisch umgestimmt wird. In der ersten Hälfte des kommenden Jahres wird der Spa erweitert werden – gegenüber dem Hotel entsteht ein neuer, geschlossener Behandlungskomplex mit Innenpool und Fitnessbereich.

Mit einem fein über dem Gesicht versprühten Nebel aus Blütenknospenelexier holt Nina den durch die Meridian-Massage wie weggetretenen Geist wieder in die Gegenwart. Vollkommen losgelöst.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.