Real: Rettung durch Pisculichi und Pandiani?

Inselklub will mit Einkäufen die anhaltende Sturmflaute beenden

Während die Primera División wegen der Feiertage eine kurze Pause einlegt, herrscht bei der sportlichen Führung von Real Mallorca hektische Betriebsamkeit. Es geht darum, möglichst noch zwei torgefährliche Stürmer zu verpflichten. Nur 16 Tore aus 17 Punktspielen sind eine magere Ausbeute und führten dazu, dass sich Real Mallorca mitten im Abstiegskampf befindet.

Neue Hoffnung für die Fans gab es am Donnerstag: Zwar war bis MM-Redaktionsschluss nichts hundertprozentig, doch der Klub scheint das Rennen um den argentinischen Jungstar Leonardo Pisculichi gewonnen zu haben. Hinter vorgehaltener Hand war aus Insiderkreisen zu hören: „Er wird ab Montag mit der Mannschaft trainieren.” Es soll nur noch um Kleinigkeiten gegangen sein.

Schon seit Wochen verhandelt Real Mallorca mit Pisculichis Klub, dem Erstligisten Argentinos Júniors. Auch Independiente de Avellaneda und River Plate hatten Interesse an dem U-20-Nationalspieler, der am 18. Januar seinen 22. Geburtstag feiert.

Eine weitere mögliche Verstärkung ist ein alter Bekannter: Möglicherweise schießt der Uruguayer Walter Pandiani ab Januar wieder Tore für Mallorca. Der 29jährige spielte, von Deportivo La Coruña kommend, bereits in der Saison 2002/03 auf der Insel, wechselte dann zurück zu Depor und im Februar '05 zu Birmingham City. In seinem Jahr auf Mallorca machte er in 33 Spielen 14 Tore.

Pandiani, den man wegen seiner Treffsicherheit „Rifle” nennt, würde gerne in die spanische Liga zurückkehren, am liebsten zu Espanyol Barcelona. Doch am Mittwoch lehnte Birmingham das Angebot aus Barcelona ab. Real Mallorca ist also wieder im Rennen. Auf der Einkaufsliste sollen auch noch weitere Namen stehen, unter anderem ein anderer Uruguayer und ein Brasilianer.

Aus England könnte nicht nur Pandiani kommen, es droht von dort auch Gefahr. Denn gleich vier Premier-League-Klubs haben ein Auge auf Reals Juan Arango geworfen. Die Bolton Wanderers, die Tottenham Hotspurs, West Ham United und Wigan Athletic sollen an dem Nationalspieler aus Venezuela interessiert sein.

Abseits des sportlichen Geschehens betonte Real-Präsident Vicenç Grande in den letzten Tagen erneut, wie wichtig seine Vorhaben (Bau eines Wohn- und Büroturms am Stadion Son Moix, Abbau der Tartanbahn im Stadion) für die Zukunft des Klubs seien. Man müsse neue Einnahmequellen erschließen, um mit den Großen mithalten zu können. Grande sagt aber auch, dass der Klassenerhalt unabdingbar ist.

Die nächsten Punkte können am Sonntag, 8. Januar, eingefahren werden. Dann ist ab 17 Uhr Betis Sevilla zu Gast in Son Moix.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.