Reals Zukunft heißt Emilio

Und in der Gegenwart geht´s gegen Racing Santander

Da die Liga wegen der WM-Qualifikation am vergangenen Wochenende Pause hatte, beschäftigte man sich bei Real Mallorca unter anderem mit der Zukunft. Es ging um einen Rohdiamanten: Emilio Nsué López, geboren 1989 in Palma, ist 16 Jahre alt geworden und kann seinen ersten Profivertrag unterschreiben. Jetzt wird verhandelt

Der junge Stürmer, der schon in der U-17-Nationalmannschaft stand, ist schon länger unter Beobachtung. Nicht nur Real Mallorca will das Super-Talent längerfristig an sich binden, auch Clubs wie Real Madrid, Chelsea oder Arsenal London zeigten bereits Interesse.

Man geht jedoch im Umfeld von Emilio davon aus, dass er auf Mallorca bleibt. Er selbst sagt: „Mallorca ist mein Zuhause, alles, was ich habe, ist hier. Darum wäre es für mich sehr schwer, wegzugehen. Ich will außerdem Schritt für Schritt vorankommen und mir keine Ziele setzen, die ich nicht erreichen kann.”

Emilio trainierte bereits ein paar Mal mit den Profis. „Ich musste aber feststellen, dass ich vielleicht noch nicht so weit bin, den Sprung zu schaffen. Alles zu seiner Zeit.”

Genauso wie die Zukunft hat sich Trainer Héctor Cúper in den vergangenen Tagen mit der Gegenwart beschäftigt. Und die sieht düster aus. Mit nur vier Punkten aus sechs Spielen hat Real die rote Laterne. Am Sonntag, 16. Oktober, empfangen die Inselkicker im Stadion Son Moix Racing Santander. Anpfiff um 17 Uhr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.