Deutscher sticht auf Partner ein

Opfer schwer verletzt

Ein Streit zwischen zwei deutschen Mallorca-Residenten ist am Dienstag blutig ausgegangen. Nach ersten Polizeiangaben soll ein 41jähriger auf seinen vier Jahre älteren Lebenspartner mehrfach mit einem Messer eingestochen haben. Das Paar lebt seit einigen Jahren in der Urbanisation Vallgornera im Gemeindegebiet von Llucmajor.

Nach Aussagen von Nachbarn gerieten sich die beiden Männer bereits am Montagabend lautstark in die Haare. Am Dienstagmorgen gegen 10.30 Uhr sei dann der Streit weitergegangen oder habe sich eine neue Meinungsverschiedenheit entfacht. Diesmal blieb es jedoch nicht bei verbalen Attacken.

Aufgrund der nicht zu überhörenden Streiterei ahnten die Anwohner Schlimmes und riefen die Polizei. Kurz darauf trafen die Beamten in der Calle Picasso ein und entdeckten einen Schwerverletzten. Die sofort alarmierten Sanitäter stellten Stichverletzungen am Hals, im Brustbereich und an einem Arm fest und lieferten den stark blutenden Deutschen in das Krankenhaus Son Llàtzer ein. Die Ärzte gaben aber schnell Entwarnung. Die Verletzungen seien zwar schwerwiegend, Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Der mutmaßliche Täter befand sich beim Eintreffen der Polizei noch in der Wohnung. Er wurde wegen versuchten Mordes festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt.

Das Paar galt bei den Nachbarn seit langem als extrem streitsüchtig und war auch der Polizei schon mehrfach aufgefallen. Wenngleich in anderem Zusammenhang.

Die beiden Deutschen hatten im Jahr 2003 mehrfach Stromleitungen in ihrem Viertel durchschnitten, weil sie sich von dem Licht einer Straßenlaterne gestört fühlten. Das führte zu diversen Kurzschlüssen und stundenlangen Stromausfällen. Erst vor wenigen Tagen wurden sie deswegen zu Haftstrafen von insgesamt vier Jahren und einer Geldbuße von rund 5000 Euro verurteilt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.