Haialarm am Stadtrand

Can Pere Antoni Stunden gesperrt

Ein ungewöhnliches Badeverbot verängstigte am Dienstag die Besucher von Palmas Stadtstrand Can Pere Antoni. Gegen 11 Uhr soll ein Blauhai gesichert worden sein. Die von aufgeregten Badenden informierten Rettungsschwimmer sahen alllerdings nur noch einen großen Schatten, der sich zügig vom Strand entfernte. Sofort wurde die rote Flagge gehisst; per Schlauchboot und zu Fuß wurden die Schwimmer gewarnt. Wenig späte unterstützte ein Patroullienboot der Guardia Civil und ein Polizeihubschrauber die Suche nach dem Meerestier.

Ob es sich wirklich um einen Blauhai ( Prionace glauca) handelte, ist unklar. Eine Haupräsenz konnte nicht verifiziert werden. Am frühen Nachmittag wurde der Strand wieder zum Baden freigegeben.

Die Hauptbeute von Blauhaien ist Thunfisch. Und derzeit ist Thunfischsaison, so dass sich durchaus ein gefräßiger Räuber in Küstennähe verirrt haben kann, so Haiexperten. Allerdings , sei die Gefahr, von dem knapp vier Meter langen und 150 Kilo schweren Tier angegriffen zu werden, geringer als mit dem Flugzeug abzustürzen.

Dagegen besteht an Mallorcas Stränden - vor allem im Norden und Westen der Insel - weiterhin die Gefahr, von Quallen erwischt zu werden. Wenn gleich die Zahl der mit en giftigen Tentakeln in Berührung gekommenen Schwimmer rückläufig ist.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.