Das neue Team nimmt Formen an

Weiterer Neuzugang Borja Fernández

Endlich mal eine halbwegs ruhige Saisonvorbereitung für Real Mallorca. Mit Héctor Cúper haben die Spieler zum Auftakt des Trainings am Montag den Übungsleiter, mit dem man in der vergangenen Saison in einem furiosen Endspurt doch noch den Klassenerhalt geschafft hat. So kann auch die Vereinsführung langfristig planen und sich darum kümmern, einen schlagkräftigen Kader zusammenzustellen.

In dieser Woche ist mit dem Mittelfeldspieler Borja Fernández ein weiterer Neuzugang präsentiert worden. Der 24jährige kommt von Real Madrid und wird für ein Jahr ausgeliehen. Die beiden Clubs haben keine Kaufoption vereinbart, und Borja Fernández darf in den beiden Begegnungen gegen Real Madrid nicht antreten. Bei der Präsentation am Mittwoch in Palma sagte er, dass ihn das Projekt von Real Mallorca am meisten überzeugt habe, außerdem gefalle ihm die Insel sehr. Deswegen habe er dem Inselclub den Vorzug gegenüber Osasuna gegeben.

Cúper und Präsident Vicenç Grande suchen unterdessen noch nach einem treffsicheren Stürmer. Ganz oben auf der Wunschliste steht der zypriotische Stürmer Michalis Konstantinou. Der 27jährige Nationalspieler in Diensten von Panathinaikos Athen wird allerdings auch von Clubs wie Everton oder dem HSV verfolgt.

Die Verhandlungen mit Olympique Marseille wegen Salomon Olembe ziehen sich unterdessen weiter. Anscheinend ist man sich bei der Frage der Ablösesumme nahe gekommen, doch noch hat der französische Club dem Wechsel nicht zugestimmt.

Geeinigt hat man sich nach unbestätigten Presseberichten mit Murcia; danach leiht der Zweitligist den 27jährigen Mittelfeldspieler Francisco Maciel für ein Jahr aus, danach kann Mallorca eine Kaufoption ziehen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.