Mallorca-Connection in Sachen „Get it on”

Pop-Titan Dieter Bohlen und New York Rocker John Tirado setzen auf Hit

|

Ihre Biographien könnten unterschiedlicher nicht sein, auch wenn beide nahezu ausschließlich für ihre Musik leben. Nun hat sie die Insel in einer außergewöhnlichen Verkettung von Umständen zusammengebracht. Deutschlands bekanntester Musikproduzent, Popgigant Dieter Bohlen, und der New Yorker Rockmusiker John Tirado, haben auf Mallorca ein gemeinsames Projekt gestartet. Und das, ohne sich bisher persönlich begegnet zu sein.

Kennern der spanischen Underground-Szene muss man John Tirado und seine Band „The Nash” nicht erst vorstellen (siehe auch MM 27/2003). Den US-amerikanischen Sänger, Songwriter, Gitarristen und Bandleader hatte es 1996 per Zufall auf die Insel verschlagen. Hier erfuhr John Tirado vom Rock-Talentwettbwerb der Stadt Palma. In kürzester Zeit stampfte er mit drei Mallorquinern The Nash aus dem Boden. Satz und Sieg. Die Gruppe heimste den ersten Preis ein, die Stadt übernahm die Kosten für die Produktion der Debüt-CD „The last cigarette”. Seitdem haben John Tirado und seine Mannen zwei weitere Silberlinge herausgebracht („Amps on” und „Four Wheel Dynasty”), die in einschlägigen Fachmagazinen mit reichlich Lorbeeren bedacht worden waren.

Jetzt haben The Nash einen Song herausgebracht, dessen Text und Melodie von Dieter Bohlen höchstpersönlich komponiert wurde: „Get it on”. Das Stück ist ein Kracher in bester Gitarrenrock-Manier. Die Single erschien am 6. Juni in Deutschland, Österreich, Schweiz und Südostasien, sagt der Direktor der Plattenfirma Rojam Records, Roland Michael, zu MM. Derzeit laufe die Promotion-Maschinerie langsam aber gewaltig an. Beworben wird die CD-Single als „der neue Superhit, komponiert von Dieter Bohlen”. The Nash werden auf dem Cover als „Tophit in Spanien” präsentiert. „Die ersten weltweiten Reaktion per Internet sind voll positiv”, so Michael. Im Herbst soll ein Album folgen.

Wie kam es zur Zusammenarbeit von Dieter Bohlen und The Nash? Die Verbindung stellte Luis Rodríguez her. Ohne den Produzenten, der auf Mallorca ein Profi-Tonstudio betreibt, hätte es Bohlens Erfolgsduo Modern Talking vermutlich nie gegeben.

John Tirado und Luis Rodríguez lernten sich in dessen Studio kennen. In Deutschland wiederum wollte ein Unternehmen einen Rocksong zur Eigenwerbung haben. Bohlen komponierte „Get it on”, sandte das Konzept an Rodríguez. „Der mailte uns Text und Melodie, und sagte, macht damit, was ihr meint”, erzählt John Tirado.

Die Gruppe hatte zwei Tage Zeit, um ihre Rock-Version des Songs zu kreieren. Im Herbst vergangenen Jahres wurde „Get it on” dann im Studio live eingespielt. Schon beim zweiten Take war der Song im Kasten. „Die Band ist megagut”, lobt Rodríguez. Roland Michael preist ebenfalls The Nash. „Das ist ein sehr authentischer, amerikanischer Sound mit Live-Feeling. Das ist jetzt ganz dick im Kommen.” Auch Dieter Bohlen war den beiden zufolge von der Rock-Version begeistert.

John Tirado räumt ein, ihm sei bis zur Aufnahme von „Get it on” weder Dieter Bohlen noch Modern Talking ein Begriff gewesen. „Ich sehe das Projekt als kreative Herausforderung. Bohlens ,Get it on' ist ein sehr guter Song. Er selbst ist ein cleverer Musikproduzent. Ich hoffe, ich kann ihn bald einmal kennenlernen.”

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.