Der Wein der Woche

Schwabenrebe in Ronda

Es ist nicht wirklich ungewöhnlich, wenn ein jüngeres Mitglied einer alteingesessenen Winzerfamilie aus dem Württembergischen ins Ausland geht, um dort sein Glück zu suchen. Wenn es aber Rebsorten wie Limberger oder Trollinger aus seiner Heimat im Gepäck mitführt, um sie in einer unterschiedlichen Klimazone zu kultivieren, ist dass bemerkenswert.

Friedrich Schatz hat es sich darüber hinaus nicht leicht gemacht. Er gründete 1982 die erste ökologische Bodega der Provinz Málaga, in der Sierra de Ronda nahe einer Römersiedlung. Die Römer benannten den Landstrich damals Acinipo, was soviel bedeutet wie Land des Weines.

Heute verfügt Friedrich Schatz über einige Hektar Riesling, Chardonnay, Trollinger, Spätburgunder, Limberger und andere mehr. Auf Chemie und toxische Substanzen wird gänzlich verzichtet. Man düngt mit Schafsmist. Der Pflanzenschutz beschränkt sich vor allem auf vorbeugende Maßnahmen und dient der Stärkung des Abwehrsystems der Reben. Selbst die Energie bezieht Schatz vom Windrad und aus einer Solaranlage. Vor allem überzeugt hat mich sein Limberger oder Lemberger, wie man in Württemberg sagt. Wenn Sie Rotweine dieser Rebsorte bislang nur aus dem süddeutschen Raum kennen, werden Sie überrascht sein über die Kraft, die in diesem südspanischen Exemplar des Limbergers steckt.

Man sagt vom Limberger, er habe zwei Gesichter. Einerseits die eines Burgunders, andererseits die des Portugiesers, was dessen Leichtigkeit angeht. In jedem Fall besitzt er viel Sortencharakter und ergibt, im Barrique ausgebaut, kräftige Rotweine mit gutem Lagerungspotential. Im Süden Spaniens mutet der Limberger immer noch etwas exotisch an, obwohl er sich, so der Winzer, hervorragend dem heißen, trockenen Klima und den Böden angepasst hat. Im Falle des Acinipo gelang Friedrich Schatz ein ausgezeichneter Rotwein mit kräftigem Kirschrot, Aroma von reifer roter Frucht, sehr harmonisch, ausgewogen in Holz und Frucht. Der Preis für diesen in Spanien ansässig gewordenen Exoten beträgt 22 Euro.

Der Autor Norbert Deingruber ist Inhaber der Weinhandlung Casa del Vino in Manacor.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.