Harakiri auf offener Straße

Mann ersticht sich mit Messer

Palma –Ein 52jähriger Mann hat sich am Dienstag auf offener Straße im Viertel Son Espanyolet in Palma mehrfach ein großes Küchenmesser in den Leib gerammt. Er erlag wenig später den Verletzungen.

Francisco J. war gegen Mittag in die Küche eines Lokals in der Calle Joan Crespí eingedrungen und hatte das etwa 15 Zentimeter lange Messer vor den Augen des Kochs entwendet. Danach rannte er auf die Straße, wo er sich die Waffe unter Geschrei mehrfach in die Magengegend gestoßen haben soll. Mehrere Organe wurden stark beschädigt. Ein Notarzt konnte ihm nicht mehr helfen. Mehrere Passanten waren Zeugen des Geschehens.

Erste Untersuchungen der Polizei deuten darauf hin, dass der Mann unter einer starken Depression litt. In der Straße, in der er Selbstmord verübte hatte, war er nicht bekannt. Der Koch, dem das Messer entwendet worden war, erlitt einen Schock und musste ärztlich behandelt werden. Das Lokal, in dem er arbeitet, und auch andere Restaurants in der Gegend schlossen für den Rest des Tages.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.