Grosske ruft Republik aus

Linke landen Überraschungscoup am Rathausbalkon

Vom Balkon des Rathauses in Palma hat die Vereinigte Linke (IU) per Medieninszenierung die Dritte Spanische Republik ausgerufen. Der Überraschungscoup, zu dem vergangene Woche zuvor wohlweislich ein Dutzend Pressefotografen auf den Rathausplatz eingeladen worden waren, dauerte wenige Minuten und gipfelte darin, dass der IU-Politiker Eberhard Grosske gemeinsam mit zwei Parteigenossen die republikanische Trikolore (Rot-Gold-Violet) am Geländer des Balkons anbrachte.

Unterdessen verteilten die Altkommunisten auf dem Rathausplatz ein Manifest, in dem die Einführung der Dritten Republik gefordert wurde. Für ihre Aktion hatte die Oppositionspartei im Stadtrat den 14. April, und damit den Jahrestag der Zweiten Spanischen Republik, ausgewählt. (Sie war im Jahre 1931 ausgerufen worden. Ihr Ende wurde mit dem Sieg des Dikators Franco 1939 besiegelt.)
Palmas Oberbürgermeisterin Catalina Cirrer kündigte nach dem Vorfall rechtliche Schritte gegen Grosske an. Juristen des Rathauses übergaben der Staatsanwaltschaft ein Gutachten. Darin wurde das Hissen der republikanischen Fahne neben den offiziellen Flaggen am Rathausbalkon als verfassungsfeindlicher Akt gewertet.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.