Fahrerwechsel bei Verkehrsbehörde

Amtsleiterin räumt Unterbesetzung ein

Wachwechsel bei der balearischen Verkehrsbehörde Tráfico: Erstmals sitzt mit María Teresa Sau eine Frau am Steuer des Kraftfahrzeugamtes der Inseln. Sie folgt auf Francisco Ruiz de Peralta, der drei Jahre an der Spitze der Behörde stand. Sau war zuvor Tráfico-Leiterin auf Menorca.

Gleich bei ihrem Antrittsbesuch am Sitz des Delegierten der Madrider Zentralregierung in Palma räumte die Verkehrschefin ein, dass ihre Behörde chronisch unterbesetzt sei. Aufgrund des Personalmangels seien lange Warteschlangen an der Tagesordnung. Für die Neubesetzungen sei jedoch die zentrale Verkehrsbehörde in Madrid zuständig. Sau zeigte sich guter Hoffnung, dass das Problem bei künftigen Stellenausschreibungen gemildert werden könne.

María Teresa Sau kündigte an, im Kampf gegen die hohen Unfallzahlen nicht nachlassen zu wollen. In den kommenden Wochen und Monaten stehen eine Reihe von Sicherheitskontrollen an: Gemeinsam mit der Polizei werde etwa gegen zu schnelles Fahren vorgegangen (noch bis 24 April sowie 1. bis 14. August). Gurtmuffeln wiederum wird insbesondere vom 13. bis 26. Juni sowie vom 17. bis 30. Oktober zu Leibe gerückt. Alkoholkontrollen stehen in besonderem Maße vom 11. bis 24. Juli sowie vom 9. bis 22. Dezember an. Die Helmpflicht für Motorradfahrer gerät vom 16. bis 29. Mai ins Visier der Polizei.

Mit 24 Verkehrstoten im bisherigen Jahresverlauf auf den Balearen hat sich die Zahl im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2004 halbiert. Verkehrsunfälle sind auf den Inseln die häufigste Todesursache für junge Menschen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.