Zu Sadomaso-Sex gezwungen

Deutsches Zuhälterpaar in Palma festgenommen

Weil sie Frauen aus Osteuropa zur illegalen Einreise verholfen und zur Prostitution gezwungen haben sollen, ist in Palma ein deutsches Pärchen festgenommen worden. Zlatko S. (45) und Belinda S. (44) haben in der Calle Joan Miró ein Sadomaso-Bordell betrieben.

Die Polizei-Aktion „Sabine” war erfolgt, nachdem eine Frau aus Bulgarien vor etwa zwei Wochen Anzeige erstattet hatte. Die Frau gab an, dass sie anderthalb Jahre als Prostituierte gearbeitet hatte und dass Zlatko S. etwa 200.000 Euro an ihr verdient habe. Vergangenes Jahr habe sie beschlossen, aufzuhören, weshalb Zlatko S. sie am 25. Dezember verprügelt habe. Der Zuhälter nahm ihr außerdem den Pass und ein ärztliches Gutachten über ihre Verletzungen weg.

Die Polizei stellte fest, dass der Mann junge Frauen aus Osteuropa über Deutschland nach Mallorca einschleuste. Er führte einen auffälligen Lebensstil mit opulenten Mahlzeiten in teuren Restaurants, täglichen Casino-Besuchen und einer Vorliebe für edle Autos.

Bei einer Durchsuchung stellte die Polizei mehrere Waffen, darunter ein Luftgewehr mit Teleskop, eine Machete und mehrere Baseballschläger sowie einen falschen Ausweis und den Pass der Bulgarin sicher. Belinda S. wurde im Bordell festgenommen, das von ihr geleitet wurde. Dort fand die Polizei vier Prostituierte vor sowie Fotos, die belegen sollen, wie Frauen zu Sadomaso-Praktiken gezwungen werden. Zlatko S. ist wegen ähnlicher Delikte in Deutschland vorbestraft.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.