Ganzjährige Arbeitsplätze gefordert

Regierung soll sich für nicht saisonal bedingten Tourismus einsetzen

Rund 500 Gewerkschafter, so die Angaben der Veranstalter, zogen am vergangenen Freitag in einem Protestmarsch vom Auditorium zum Sitz des balearischen Ministerpräsidenten. Lautstark und mit Transparenten bestückt, forderten sie die Regierung auf, sich für einen ganzjährigen Tourismus einzusetzen, damit die Unternehmer im Hotelund Gastronomiesektor nicht länger nur saisonale Arbeitsplätze anbieten.

„Wir brauchen das ganze Jahr über geöffnete Hotels” und „mehr konstruktive Lösungen als Spekulationen”, skandierte die Menge.
Diese Demonstration, so der Generalsekretär der balearischen Gewerkschaftsvertretung CCOO, José Benedicto, sei nur der Auftakt im Kampf für dauerhafte und ganzjährige Arbeitsplätze. „Wir werden nicht zögern, weitere Maßnahmen zu ergreifen. Wir brauchen auch im Winter Arbeit.” An dem Protestmarsch nahm auch der ehemalige balearische Arbeitsminister, Eberhard Grosske, teil.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.