Cabrera offiziell ein Paradies

Nationalpark im Süden Mallorcas eine von 14 besonders schützenswerten Mittelmeer-Regionen

Cabrera soll noch mehr geschützt werden als bisher. Am Wochenende ist der Archipel vor Mallorca zu einer speziellen Schutzzone des Mittelmeeres erklärt worden. Lediglich 14 Mittelmeerregionen, darunter neun in Spanien, erfüllen bisher die Kriterien, um in die Liste der besonders erhaltenswerten mediterranen „Paradiese” aufgenommen zu werden.

Wie das spanische Umweltministerium mitteilte, wurde von der so genannten Barcelona-Konvention auf ihrer 13. Tagung in Italien ein diesbezüglicher Entschluss gefasst. Die Einstufung zu einer besonders schützenswerten Region verpflichtet die Mittelmeer-Anrainer zu einem sehr behutsamen und nachhaltigen Umgang mit den als ökologisch außerordentlich wertvoll deklarierten Gebieten.

Wenig vorbildlich scheint sich indes eine Firma zu verhalten, die mit dem Bau eines Cabrera-Besucherzentrums in Colònia de Sant Jordi beauftragt ist. Wie das balearische Umweltministerium bekannt gab, wurde gegen die Baufirma eine amtliche Untersuchung eingeleitet. Dem Betrieb wird vorgeworfen, Bauschlamm ins Meer eingeleitet zu haben.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.